Fans der "Victoria's Secret"-Show müssen jetzt stark sein: Dieses Jahr werden keine Engel über den Laufsteg schweben, wie das US-amerikanische Modelabel nun bekanntgegeben hat.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Erst wurde nur die TV-Übertragung abgesagt und nun die komplette Veranstaltung. Dieses Jahr wird es keine "Victoria's Secret"-Show geben. Das Unternehmen, das zum Bekleidungskonzern "Limited Brands" gehört, gab seine Entscheidung gegenüber der Zeitschrift "Fortune" bekannt.

Das Unternehmen will sich weiterentwickeln

Dort wird "Limited Brands"-Vizepräsident Stuart Burgdoerfer zitiert: Die Absage der Modenschau erfolge im Rahmen der "Weiterentwicklung". Das Fashion-Unternehmen wolle künftig an seinem "Messaging", also seiner Botschaft, feilen.

Die "Victoria's Secret"-Fashion-Show existiert seit 1995, sechs Jahre später wurde sie erstmals auch im TV übertragen. Es waren unter anderem Models wie Heidi Klum und Tyra Banks, die die aufreizenden Dessous des Labels damals auf dem Laufsteg präsentierten.

Doch die Erfolgsbilanz nahm ab. Seit mehreren Jahren sinken die Einschaltquoten, im Jahr 2018 war sogar von einem Tiefpunkt die Rede.

In Zukunft soll es nichts "Vergleichbares" geben

Gänzlich auf die Kommunikation mit den Kunden verzichten wolle man nicht, versicherte Burgdoerfer. Er spricht von "extravaganteren Marketingmethoden" in der Zukunft. Etwas "Vergleichbares zur Modenschau" werde es aber nicht geben.

Dass Fans in diesem Jahr auf die "Victoria's Secret"-Show verzichten müssen, hatte Model Shanina Shaik bereits im Juli angedeutet. In einem Interview mit der australischen Zeitschrift "The Daily Telegraph" rutschte ihr heraus, dass es kein Schaulaufen geben werde. "Zu diesem Zeitpunkt im Jahr trainiere ich normalerweise wie ein Engel", sagte sie damals. (cos/amw)  © spot on news

Bambi-Verleihung 2019: Die Highlights des Abends

Bei der Verleihung der Bambis am Donnerstagabend beeindruckte Ursula von der Leyen mit ihrer Rede und Frank Elstner bekam überraschend eine Auszeichnung.