Ein falscher Jürgen Drews treibt derzeit auf Social-Media-Kanälen sein Unwesen. Der echte Schlagerstar macht unter anderem auf Instagram auf das Fake-Profil aufmerksam und appelliert an seine Fans, nicht auf Betrug reinzufallen.

Weitere Promi-News finden Sie hier

Eigentlich sorgt Jürgen Drews als König von Mallorca stets für gute Laune. Doch in seinem aktuellen Instagram-Post tritt der Sänger mit einem ernsten Anliegen an seine Follower heran. In seinem Beitrag schreibt der 75-Jährige an seine Fans: "Jemand versucht, mit meinem Namen an schnelles Geld zu kommen und zu betrügen. Über alle möglichen Social-Media-Kanäle. Uns liegen mittlerweile mehrere Nachrichten vor."

Anscheinend versucht der Betrüger über ein Fake-Profil von Jürgen Drews an das Geld seiner Follower zu kommen. Wie, das erklärt der echte Sänger – Zitat: "Jemand schreibt Euch in meinem Namen an und behauptet, ich hätte meine Aktentasche verloren usw."

Jürgen Drews: Dringender Appell

Der richtige König von Mallorca appelliert an seine Fans: "BITTE reagiert darauf nicht. Ich würde niemals jemandem solche Nachrichten schicken. Bitte passt gut auf Euch auf und meldet uns sofort, wenn Ihr von einem vermeintlichen 'Jürgen Drews' seltsame Nachrichten bekommt."

Viele Fans wurden offenbar bereits von dem Fake-Profil kontaktiert. Das zeigen zumindest diverse Kommentare. So meint etwa eine Userin: "Ich wurde auch angeschrieben, aber wenn man das Profil genauer anschaut, sieht man, dass es ein Fake ist."

Eine andere Nutzerin merkt an: "Bei mir hatte sich auch schon mehrmals ein falscher Jürgen Drews gemeldet, habe ich gleich blockiert, weil ich mir denken kann, dass du nicht eine Oma kontaktieren willst. Bin ja nicht doof, nur alt."

Wiederum ein Dritter fragt sich derweil, ob Jürgen Drews sich mit seiner Warnung da nur einen kleinen Scherz erlaubt. Der Musiker antwortet allerdings vehement: "Nein! Das ist sehr ernst gemeint!"  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

75 Jahre Jürgen Drews: Gute Laune im Kornfeld - und noch viel mehr

Das Bett im Kornfeld ist schon lange gemacht, aber Jürgen Drews hat in seinen seit dem 2. April nunmehr 75 Lebensjahren noch einige andere Stationen durchlebt: Einen recht erfolgreichen Ausflug in die USA, ein Bistro auf Mallorca und die unerschütterliche Liebe zum Banjo und seiner Frau etwa.