William Cohn ist in der Fernsehbranche ein Spätzünder. Erst spät machte er als Komiker Karriere - aufgrund von Schicksalsschlägen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der 61-jährige Sänger und Schauspieler mit der sonoren Stimme, den viele aus Jan Böhmermanns ZDF-Satireshow "Neo Magazin Royale" kennen, hieß ursprünglich Markus Kühne und war von Beruf Ingenieur.

Ende der 90er Jahr ging seine Firma pleite. "Meine Ehe ging darüber zu Bruch", sagte Cohn der Wochenzeitung "Die Zeit" (Ausgabe 22/2018).

"Es ist nicht verkehrt, Schluss zu machen"

Dann starb auch noch seine jüngere Schwester Johanna wegen eines Behandlungsfehlers mit 38 Jahren an einer Medikamentenüberdosis. "Ich war an einem Punkt, an dem ich gesagt habe: Vielleicht ist es nicht verkehrt, Schluss zu machen."

Doch dann nahm er Gesangs- und Schauspielunterricht, nannte sich William Cohn und startete eine zweite Karriere.

Als Schauspieler hat er inzwischen im Theater genau wie im Fernsehen Erfahrung und arbeitet auch als Synchron- und Hörspielsprecher.  © dpa

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.