Bei einem Kampf des Wrestling-Superstars Rey Mysterio kam es am Freitagabend in Mexiko zu einem tragischen Zwischenfall. Nach einer Aktion des ehemaligen WWE-Champions stirbt sein Kontrahent Perro Aguayo Jr. im Ring - unbemerkt. Der Kampf läuft daraufhin einfach weiter.

Es sind schockierende Szenen, die sich am Freitagabend im mexikanischen Tijuana abspielen. Bei einem auch im TV übertragenen Wrestling-Großevent verpasst Superstar Rey Mysterio seinem Gegner Perro Aguayo Jr. einen Dropkick mit beiden Beinen gegen den Oberkörper.

Was dann passiert ist kaum in Worte zu fassen: Aguayo landet auf dem mittleren Ringseil und bleibt dort leblos hängen. Währenddessen kämpfen Mysterio und zwei weitere Wrestler das Match zu Ende. Sie halten Aguayos Bewusstlosigkeit für einen gespielten Bestandteil der Show. Ein Betreuer von Außerhalb des Ringes bemerkt, dass etwas nicht stimmt und leitet Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Im Krankenhaus wird wenig später der Tod des 35-Jährigen festgestellt. Eine offizielle Stellungnahme zur Todesursache liegt noch nicht vor, es ist jedoch von einer Hirnblutung die Rede.

Mysterio war sein erster und sein letzter Gegner

Perro Aguayo Jr. war einer der populärsten mexikanischen Wrestler. Auch sein Vater war ein berühmter "Luchador", wie professionelle Wrestler in Mexiko genannt werden. Schon in seinem ersten professionellen Kampf im Alter von 15 Jahren stand "El Hijo del Perro Aguayo" (dt.: "Der Sohn von Perro Aguayo") gemeinsam mit Mysterio im Ring.

Dieser feierte erst vor wenigen Tagen sein lange ersehntes Comeback in der größten Mexikanischen Wrestling-Liga AAA. Zuvor war Rey Mysterio 13 Jahre lang in der WWE aktiv, hielt drei Mal den Championship-Gürtel und gehörte dort zu den populärsten Akteuren. In seiner Heimat, wo die "Lucha Libre" ein Massenspektakel ist, gilt er als einer der größten Wrestler aller Zeiten.

Auf seinem Instagram-Profil bringt Mysterio seine Trauer zum Ausdruck: "Ich hatte das Privileg, mit Hijo Del Perro Aguayo in seinem Debüt als professioneller Wrestler den Ring zu teilen und es ist eine Ehre, mit dieser Legende zum letzten Mal im Ring zu stehen. Wir werden dich vermissen, Perro: RIP Perro Aguayo Jr."