E. L. James

Eine romantische Hochzeit, Ausflüge mit dem Privatjet und Flitterwochen am Meer: Der dritte Teil des Erotik-Streifens "Fifty Shades of Grey" knüpft nahtlos an seine Vorgänger an.

Nach dem ersten Teil von "Fifty Shades Of Grey" kam unsere Redakteurin fluchend aus dem Kino. Dieser Zustand der Wut und Enttäuschung hielt noch zwei weitere Tage lang an. Jetzt startet der zweite Teil - sollte man der Verfilmung des erfolgreichen Erotikromans auch eine zweite Chance geben?

Die "Shades of Grey"-Autorin E. L. James stellte sich am Montagabend bei Twitter den Fragen ihrer Fans. Unter dem Hashtag #AskELJames (deutsch: "frag E.L. James") konnten Anhänger der Erotik-Romane die Autorin ausquetschen. Nette Idee - nur leider verkam die Twitter-Fragestunde zur Farce.