Julia Biedermann

Julia Biedermann ‐ Steckbrief

Name Julia Biedermann
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 166 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau-grün
Links www.juliabiedermann.de

Julia Biedermann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Kleines Kind plötzlich ganz groß: Als Julia Biedermann gerade einmal vier Jahre alt war, entdeckte sie der Regisseur der "Sesamstraße" hinter den Kulissen – prompt bekam die Berlinerin ihren ersten Job und trat in ein paar Folgen der beliebten Show auf. Die Schule ließ die Berlinerin deshalb nicht sausen, dafür stand Julia Biedermann im Alter von zehn bis 13 Jahren parallel zum Gepauke am Berliner Schiller Theater für Klassiker wie Gerhart Hauptmanns "Die Weber" oder Ibsens "Die Wildente" auf der Bühne, nahm Schauspielunterricht und schrieb sich an der Berliner Tanzakademie für Tanz und klassisches Ballett ein.

Schauspielerin und Regisseurin Magarethe von Trotta war es schließlich, die die Kleine fürs Kino entdeckte: 1981 besetzte sie Julia Biedermann in ihrem Film "Die bleierne Zeit" für die Rolle der 16-jährigen Marianne. Kurz darauf sicherte sich Julia Biedermamm den Part als pubertierende Tochter von Thekla-Carole Wied und Peter Weck in der ZDF-Serie "Ich heirate eine Familie" (1983-1986). Das brachte ihr in Deutschland den Status eines Teenie-Stars ein. Drei Jahre lang durfte sie auch in "Praxis Bühlowbogen" die Tochter mimen, daneben trat sie im "Tatort" und diversen TV-Filmen auf. Mit dem Erwachsenwerden kamen erwachsenere Rollen. Zwei Jahre lang stand Julia Biedermann für "Ein Schloss am Wörthersee" neben Roy Black vor der Kamera, eine Hauptrolle ergatterte die Berlinerin auch in der Serie "Blankenese".

Mit der Hochzeit ihres Partners, dem Finanzmanager und Anwalt Matthias Steffens, endete 2002 die Film- und Fernsehkarriere von Julia Biedermann. Stattdessen konzentrierte sich die Schauspielerin auf ihre Familie, bekam einen Sohn und zog mit Kind und Kegel nach Irland. Theaterengagements nahm sie nur noch vereinzelt an. Ins Ramenlicht rückte Julia Biedermann erst wieder, als sie 2008 ins "Dschungelcamp" von RTL zog. Daraufhin veröffentlichte das Männermagazin "Playboy" eine Fotostrecke mit ihr. Wenig später kam ihr zweiter Sohn zur Welt – ein Umzug ins sonnige Kalifornien folgte. Im Juni 2015 versuchte Julia Biedermann vergeblich, sich bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" , eine Sommer-Spezialausgabe des Sommercamps, für eine erneute Dschungelcamp-Teilnahme 2016 zu qualifizieren. Nach 16 Jahren ging die Ehe der Schauspielerin in die Brüche, 2018 wurde das Paar geschieden.

Julia Biedermann ‐ alle News

Mit den Kandidaten aus Staffel drei unterbietet "Ich bin ein Star, holt mich wieder rein!" noch einmal spielend die öden beiden ersten Folgen des Sommer-Dschungelcamps. Auch Babara Engel, Julia Biedermann und Eike Immel wollen sich partout nicht streiten. Doch zumindest einer von ihnen gibt eine erfrischend ehrliche Antwort darauf, warum die Promis wirklich wieder in den Dschungel wollen.

Dschungelcamp-Fans müssen für gewöhnlich ein Jahr warten, bis sie wieder Promis beim Leiden im australischen Urwald beobachten dürften. Zum zehnjährigen Jubiläum hat sich RTL etwas zur Überbrückung ausgedacht: Beim Sommer-Dschungelcamp lässt der Sender ehemalige Kandidaten gegeneinander antreten. Welche Stars sind dabei? Und was ist anders als beim normalen Dschungelcamp? Wir beantworten die brennendsten Fragen rund um "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!".