Susanne Bormann

Susanne Bormann ‐ Steckbrief

Name Susanne Bormann
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Kleinmachnow
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht weiblich

Susanne Bormann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Schon in jungen Jahren stand sie für hochkarätige Produktionen vor der Kamera. Susanne Bormann zählt heute zu den beliebtesten Deutschen Schauspielerinnen.

Susanne Bormann kam im August 1979 in Kleinmachnow, einer Gemeinde in Brandenburg, zur Welt. Schon im Alter von acht Jahren sah man die Schauspielerin das erste Mal vor der Kamera stehen. Sie übernahm eine Rolle in dem Film "Treffen in Travers" von Michael Gwisdeks. Bis zu ihrem Abitur 1999 sah man sie in verschiedenen Rollen auf der Leinwand. So lässt sich schon im Alter von 17 Jahren ein "Adolf-Grimme-Preis" für den Film "Abgefahren" in ihrem Steckbrief finden. Von 2000 bis 2005 studierte Susanne Bormann an der "Hochschule für Musik und Theater Rostock".

Nach ihrem Abschluss trat sie dem Ensemble des "Staatstheaters Nürnberg" bei und wurde dort bis 2007 zum festen Bestandteil. Susanne Bormann war unter anderem in den Kinofilmen "Schlaraffenland" und "Liegen lernen" zu sehen. Des Weiteren sah man die hübsche Blondine in verschiedenen Fernsehserien wie "Die Männer von K3" und "Schimanski". An der Seite von Matthias Schweighöfer und Alexandra Maria Lara spielte sie 2011 in der Komödie "Rubbeldiekatz" die 'Maike'. 2012 übernahm sie eine Rolle in der Krimiserie "Letzte Spur Berlin". Dort mimte die Schauspielerin die Kriminaloberkommissarin 'Sandra Reiß'.

Susanne Bormann ‐ alle News