Damit hätte wohl keiner gerechnet: Tennisprofi Tayisiya und Bauer Matthias werden am Montagabend bei "Bauer sucht Frau" zu einem Paar. Auch auf den anderen Höfen ist die Liebe groß. Nur Bauer Niels kassiert eine schlimme Abfuhr.

Christian Stüwe
Eine Kritik
von Christian Stüwe, Freier Autor

Mehr Infos zu "Bauer sucht Frau" 2018 finden Sie hier

In den bisherigen 14 Staffeln von "Bauer sucht Frau" schlugen wohl noch keiner Kandidatin so viele Zweifel entgegen wie Tayisiya Morderger.

Die Profi-Tennisspielerin, aktuell auf Weltranglistenplatz 568 gelistet, habe gar kein echtes Interesse an Bauer Matthias, so wurde gemutmaßt.

Viel mehr wolle sie einfach nur bekannt werden, sich vielleicht für Formate wie den "Bachelor" oder das "Dschungelcamp" ins Gespräch bringen. Oder einfach nur neue Follower für ihren Instagram-Account gewinnen. Was ihr übrigens ganz gut gelungen ist.

Am Montagabend nahm die Geschichte von der glamourösen Tayisiya und Jungbauer Matthias nun aber eine Wendung, mit der so nicht unbedingt zu rechnen war.

Am Ende wurden sogar heiße Küsse an der Bushaltestelle ausgetauscht! Aber hier nun die ganze Geschichte von Anfang an.

Eine Latzhose und Gummistiefel als Abschiedsgeschenk

Da Tayisiyas Abschied nahte, hatte sich der Jungbauer eine Überraschung überlegt. Und an ihrer Reaktion auf das Geschenk zeigte sich wiedermal, warum viele Zuschauer der Tennisspielerin ihr ernsthaftes Interesse am Landleben und der Landbevölkerung einfach nicht abnehmen.

Zunächst packte sie rosafarbene Gummistiefel aus ("Meine ersten überhaupt!"), dann eine rote Latzhose. Einen Moment stutzte die 21-Jährige, dann wurde ihr klar, was sie da für einen mysteriösen Gegenstand in den Händen hielt. "Wie heißt das? Stimmt, das ist fürs Arbeiten", erkannte Tayisiya messerscharf.

Es folgte die Stunde der Wahrheit, Matthias wollte wissen, woran er denn nun ist. Alles deutete daraufhin, dass die Tennisspielerin dem Landwirt nun den Laufpass geben würde.

"Wir haben eine schöne Zeit gehabt, ich werde dich vermissen, sobald du in den Bus einsteigst", erklärte Matthias: "Ich habe schon lange nicht mehr so viel für ein Mädchen empfunden wie dich."

Ein Liebesschloss besiegelt die Fernbeziehung

Und nun kam sie, die vielleicht spektakulärste Wendung in der Geschichte der Bauern-Kuppelei. "Ich möchte, dass wir es versuchen", hauchte Tayisiya, die beiden einigten sich auf eine Fernbeziehung, Tränen rollten.

Ähnlich überraschend war, dass sie aus ihrer eben erst erhaltenen Latzhose ein Liebesschloss hervorzauberte, auf dem die Namen der beiden Turteltauben und das Datum eingraviert waren. Da sage noch einer, die junge Dame denke nicht mit!

Nun gut, Skeptiker werden jetzt sagen, dass die "Bauer sucht Frau"-Redakteure Tayisiya das Liebesschloss zugesteckt haben. Und dass Matthias wohl lange auf einen Anruf der Tennisspielerin warten wird. Doch dann folgte die Abschiedsszene am Busbahnhof.

"Ich wünsche mir schon, dass Matthias mich jetzt küsst. Wir haben schon Händchen gehalten. Da muss ein bisschen mehr kommen", hatte Tayisiya schon zuvor im Zwiegespräch mit der Kamera gefordert. Tatsächlich fasste sich Matthias dann auch ein Herz und es kam zum Kuss.

Ein "Happy End" im Stile großer Hollywood-Klassiker, damit hätte wohl kaum jemand gerechnet.

Schweinsbraten statt Fisch: Böse Abfuhr für Niels

Auch auf allen anderen Höfen ist die Liebe groß. Danielle und Kuhbauer Christian turteln, Steffi und Stephan sowieso, Ingeborg und Jörn tanzten in Kanada sogar verliebt über die Veranda der Ranch.

Farmer Jörn gestand seiner Oliwia am Flughafen die Liebe. Nur für Deichbauer Niels nahm es am Montagabend ein böses Ende. Er bekam von seiner Laura die Abfuhr, die man eigentlich von Tayisiya für Matthias erwartet hätte.

Schon am Frühstück deutete sich das Unheil an. "Schweinsbratn mit Knödln, aber Fisch net", berichtete die Auszubildende aus Bayern von ihren kulinarischen Vorlieben und es wurde klar, dass die Nordseeküste nicht ihre neue Heimat werden würde.

Niels ahnte aber noch nichts Böses, nach einem gemeinsamen Ausritt (O-Ton: "Wenn man eine ordentliche Braut hat, kann man auch mal reiten.") und einer Kutschfahrt durchs Watt stellte er die Frage aller Fragen.

"Wie kannst du dir vorstellen, dass es mit uns weitergeht?", fragte Niels vorsichtig. "Eine gute Freundschaft kann ich mir bestimmt vorstellen, vielleicht können wir uns auch mal besuchen. Aber etwas Festes wird es nicht."

Niels Wangen leuchteten noch etwas röter als gewöhnlich."Freundschaft ist ja manchmal mehr, als zusammenzuleben", stammelte er. Das tat weh.

Gut, dass Bauer Matthias das erspart geblieben ist. Am nächsten Montag beim großen Staffel-Finale mit Hoffest wird er seine Tayisiya wiedersehen.

Und sicherlich danach auch bald wieder. Falls sie nicht gerade mit Dreharbeiten für das "Dschungelcamp" oder "Promi Big Brother" beschäftigt ist.

Bildergalerie starten

"Bauer sucht Frau": Das sind die neuen Bauern

Andreas, Bernhard oder Christian: Wer sind die neuen Kandidaten bei "Bauer sucht Frau"? Hier eine kleine Übersicht.