"Drama, Baby, Drama": Ex-"Germany's next Topmodel"-Juror Bruce Darnell hat genau gewusst, was die Modelshow braucht. In der vergangenen Staffel konnte besonders eine damit dienen: Zoe Salome Saip. Die 18-Jährige war immer für einen guten Streit oder reichlich Tränen zu haben. Auch an vielen ihrer Mitstreiterinnen ließ sie kein gutes Haar. Jetzt packt die Österreicherin über Modelchefin Heidi Klum aus.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Wer wen nicht ausstehen kann, wer eine falsche Schlange ist und überhaupt, wer es drauf hat und wer nicht - davon scheint Chef-Jurorin Heidi Klum nicht viel mitbekommen haben.

Das zumindest behauptet Zoe Salome Saip: "Heidi war nie wirklich da, da sie offenbar viel zu tun hatte. Wir haben sie nur bei den Drehs getroffen, aber da war sie offen und kümmerte sich um uns", erklärte Saip der "Bild" über ihre Zeit bei "Germany's next Topmodel".

Wie geht es für sie weiter?

Präsenter war offenbar ein anderes Jury-Mitglied: "Der Einzige, mit dem ich heute einen Draht habe, ist Thomas Hayo. Den rufe ich bald wieder an und hole mir Tipps." Nach dem Aus bei "GNTM" ist für die Österreicherin das Modeln also auch weiterhin ein Thema.

Immerhin, neben Posen, einem guten Walk und schneeblondem Haar im Vokuhila-Style scheint die 18-Jährige auch noch etwas anderes mitgenommen zu haben, wie sie "Bild" verrät: "Für mich war das noch mal sowas wie eine zweite Pubertät. Ich habe einige Dinge gelernt." (kms)© spot on news

Kumpel Thomas Hayo: So sehr freut er sich für Heidi & Tom

Heidi Klum und Tom Kaulitz sind über beide Ohren verknallt – doch überstürzen es die Turteltauben jetzt etwa? Heidis guter Freund Thomas Hayo steht im Promiflash-Interview jetzt Rede und Antwort.