Bereits seit sieben Staffeln jagen Steve McGarrett, Danny Williams, Chin Ho Kelly und Kono Kalakaua jetzt schon Verbrecher. Auch in Deutschland erfreut sich die US-Serie "Hawaii Five-0" großer Beliebtheit. Doch jetzt steigen zwei Stars aus: Daniel Dae Kim und Grace Park. Der Produzent weiß offenbar schon, wie er die Lücke schließen will.

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Die Verträge der beiden "Hawaii-Five-0"-Hauptdarsteller Daniel Dae Kim (48) und Grace Park (43) wurden nicht verlängert.

Hier gibt es mehr Serien-News

Die Charaktere Chin und Kono dürften demnach in den neuen Folgen nicht mehr zu sehen sein. Zu den Gründen hatte sich Daniel Dae Kim bereits letzte Woche auf Facebook geäußert.

Kaum ist Schlager-Queen verheiratet, turtelt sie lieber mit einem Vierbeiner.

"Mittlerweile haben viele von euch die Neuigkeiten gehört und ich bin traurig sagen zu müssen, dass es stimmt. Ich werde 'Hawaii Five-0' verlassen. Auch wenn ich bereit war weiterzumachen, war es CBS und mir nicht möglich, uns auf einen neuen Vertrag zu einigen und so entschied ich mich schweren Herzens nicht weiterzumachen."

Der Cast bricht auseinander

Jetzt wurde öffentlich, woran die Verhandlungen scheiterten. Kim und Park forderten offenbar dasselbe Gehalt wie ihre Co-Stars Alex O'Loughlin (40, "Steve McGarrett") und Scott Caan (40, "Danny Williams"). Nachdem die Produktionsfirma CBS dies ablehnte, kam es zum offenen Bruch. Pikanterweise hatte Alex O'Loughlin bereits zuvor verkündet, dass auch er in einer achten "Hawaii Five-0"-Staffel nicht mehr vor der Kamera stehen werde. Er trat jedoch vom Rücktritt zurück und soll nun doch bleiben.

Doch warum hat Produzent Peter M. Lenkov nicht versucht, seine verbliebenen Stars zusammenzuhalten? Die Gerüchte kochten schnell hoch und den Verantwortlichen wurde Diskriminierung vorgeworfen.

Produzent widerspricht den Schauspielern

Lag es wirklich an Kims und Parks asiatischer Herkunft, dass ihnen weniger Geld angeboten wurde als ihren Co-Stars? Gegen diese Anschuldigung wehrt sich der Produzent jetzt auf Twitter.

"Die Wahrheit ist: Beide Schauspieler entschieden sich dazu, ihre Verträge nicht zu verlängern. CBS hat sich extrem spendabel gezeigt und ergriff in den Verhandlungen die Initiative. Die beiden hätte bisher nie dagewesene Erhöhungen bekommen, aber letztendlich entschieden sie sich trotzdem dafür, zu gehen."

Aussage gegen Aussage also. Fakt ist, dass "Hawaii Five-0" nach dem Willen von Peter M. Lenkov fortgesetzt werden soll – auch wenn zwei Hauptdarstellern gehen werden.

Achtung, hier folgen Spoiler zur siebten Staffel auf Sat.1

Die große Frage ist nun, wie ein sauberer Übergang in die achte Staffel denkbar ist. Auf "serienjunkies.de" ist zu lesen, dass eine Frau namens Tani ins Drehbuch geschrieben werden soll. Ihr soll eine große Rolle zugedacht sein - eine Darstellerin ist jedoch noch nicht gefunden.

Tani ist eine ehemalige Rettungsschwimmerin

Tani wird eine ehemalige Rettungsschwimmerin sein, die aus der Polizeiakademie geworfen wurde. Die Rolle soll schon vor Kims Ausstieg geplant gewesen sein. Das ist auf "moviepilot.de" zu lesen.

Chin und Kono dürften sich nach aktuellem Stand über die Cliffhanger der nun zu Ende gegangenen siebten Staffel verabschieden: Chin hat ein Jobangebot aus San Francisco, Kono nimmt Ermittlungen gegen einen Kinderprostitutionsring auf.

Deutsche TV-Zuschauer von Sat.1 sind inhaltlich ohnehin noch nicht auf diesem Stand. Der Sender hat die siebte Staffel erst kürzlich und ein wenig früher als geplant ins Programm genommen.

Die Entscheidung hat sich bezahlt gemacht. Die Quoten waren auf Anhieb deutlich besser als die von "Rush Hour". Das berichtete "dwdl.de". Die treuen Zuschauer werden sich jedoch bald an neue Gesichter in der Show gewöhnen müssen.

Die achte Staffel soll in den USA übrigens bereits am 29. September ausgestrahlt werden. Es ist davon auszugehen, dass in den kommenden Wochen während der Dreharbeiten weitere Details an die Öffentlichkeit gelangen werden.  © spot on news