Der Fall "Tatort" ist für Schauspielerin Mimi Fiedler abgeschlossen: Nach etwas mehr als einem Jahrzehnt verlässt die gebürtige Kroatin die ARD-Krimiserie. Im TV werden ihre Fans sie dennoch weiter zu sehen bekommen.

Alle News und Infos zum "Tatort"

Für treue Krimi-Zuschauer ist es ein herber Verlust: Mimi Fiedler verlässt den "Tatort". Die Stuttgarter Ermittler müssen somit künftig ohne Kriminaltechnikerin Nika Banovic auskommen.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wird die für den Herbst geplante Folge "Der Mann, der lügt" die letzte sein, in der Fiedler als Banovic auf Spurensuche geht.

Fans von Fiedler haben trotzdem gut lachen

Seit 2008 gehörte die Schauspielerin fest zum schwäbischen Team der Krimireihe und half bei der Aufklärung von rund 20 TV-Mordfällen.

In Zukunft will Mimi Fiedler die Zuschauer aber lieber dazu bringen, sich totzulachen: So soll sie künftig unter anderem in der ProSieben-Sendung "Die Comedy-Show" zu sehen sein.

Fiedler: "Bin herausgewachsen"

Wieso sie sich für diese drastische Veränderung und den Abschied von ihrer langjährigen Rolle entschied? "Ich habe gemerkt, dass ich mittlerweile aus der Rolle herausgewachsen bin und gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auch wegen der vielen tollen Kollegen", erklärte Mimi Fiedler dem Boulevardblatt und witzelte dann: "Immerhin war der 'Tatort' mehr als zehn Jahre die längste Beziehung, die ich je hatte."

Eine treffende Aussage, denn auch privat wagte Mimi Fiedler jüngst einen Neuanfang. Nach der Trennung von ihrem Verlobten und Schauspielkollegen Bernhard Bettermann, ist die Fernsehdarstellerin seit Oktober 2017 mit dem TV-Produzenten Otto Steiner liiert.

Und es scheint ernst zu sein: Schon an Silvester machte Steiner der 42-Jährigen einen Heiratsantrag.  © 1&1 Mail & Media / CF