• An Tag 7 wird Tina Ruland im Dschungelcamp zur Teamchefin ernannt.
  • Sie führt ein strenges Regiment, was nicht jedem ihrer Mitcamperinnen und Mitcamper gefällt.
  • Harald Glööckler und Anouschka Renzi machen ihrem Ärger Luft.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2022 finden Sie hier

Jeder im Dschungelcamp wird mindestens einmal zur Teamchefin oder zum Teamchef ernannt. An Tag 7 fällt das Los auf Tina Ruland. Der Schauspielerin sind die Diskussionen um die Nachtwache anscheinend ein Dorn im Auge und sie nutzt ihre neue Position, um sich Gehör zu verschaffen. Tina ist es wichtig, dass jeder jede Schicht macht und niemand bevorzugt wird.

Der Hintergrund: Jede Nacht müssen jeweils zwei Camperinnen und Camper in insgesamt vier Schichten am Lagerfeuer sitzen und Wache halten. Anouschka Renzi hatte bereits einen Tag zuvor angekündigt, dass sie die erste und die letzte Schicht machen könne, die beiden dazwischen aber die jüngeren Personen im Camp übernehmen sollten.

Harald Glööckler zu Tina Ruland: "Frau Kommandantin, ist ok"

Tina ist dabei ganz anderer Meinung. Und so teilt sie Harald Glööckler und Eric Stehfest kurzerhand für die erste Schicht ein und ausgerechnet Anouschka mit Manuel Flickinger für die dritte. "Ich bin die Teamchefin und ich bestimme", erklärt Tina. Sie greife jetzt durch. Und so spricht die Teamchefin und klärt die anderen über die Spül-, Essens- und Toilettengang-Regeln auf. Die Schauspielerin hat sichtlich Spaß.

Harald gefällt ihre Art überhaupt nicht: "Genieße deinen Spaß. Mir macht es nicht so viel Spaß, Leute herumzukommandieren. Ich bin da eher zurückhaltend." Tina sieht das aber ganz anders, sie kommandiere niemanden herum: "Es müssen Entscheidungen getroffen werden." Der Modedesigner lässt nicht locker, sie sei schon sehr dominant gewesen: "Frau Kommandantin, ist ok."

Die Wortwahl macht Tina fassungslos. Und jetzt mischt sich auch noch Anouschka ein: "Kommandantin ist doch keine Beleidigung." "Anouschka, hältst du dich bitte raus", wendet sich die Schauspielerin an ihre Mitcamperin. Harald fährt erbost dazwischen, die 57-Jährige solle sich nicht raushalten. Auch sie könne ihre Meinung sagen. Anouschka kommentiert die Situation lediglich mit einem "Fräulein Rottenmeier".

Tina hat Diskussionen langsam satt

"Die Frage ist, wie man sich aufführt, wenn man Teamchefin ist", wettert der Modedesigner weiter. "Weil ich diese Diskussionen langsam satt habe", erklärt Tina entschieden. Die habe er bereits lange satt, lässt der 56-Jährige nicht locker. Harald und Anouschka möchten flüchten und wollen zusammen zum Spülen gehen. Aber ist die 57-Jährige überhaupt dafür vorgesehen? Tina fragt noch einmal nach, eine neue Diskussion startet. "Ich finde es ganz furchtbar, wie du dich mir gegenüber gerade verhältst", spricht Tina Harald an.

Dieser wirft ihr schließlich vor, andauernd Anouschka zu attackieren. Die Schauspielerin verneint, sie habe ihre Mitstreiterin kein einziges Mal attackiert, seitdem sie im Camp sei. "Anouschka attackiert mich nonstop", stellt Tina klar. "Es ist gut, wenn du es sagst", beendet Harald den Streit. Er und Anouschka gehen. Und nicht nur Tina fragt sich: Was ist hier gerade passiert?

Sarah Knappik
Bildergalerie starten

Das machen die Dschungelcamp-"Stars" heute

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"? Viele Teilnehmer machte erst das Dschungelcamp zum "Star" - auch wenn nicht alle "Karrieren" von Dauer waren.