Bodo Klarsfeld

Artikel von Bodo Klarsfeld

Mit leicht krächzender Stimme spricht Christian Drosten im aktuellen NDR-Podcast "Coronavirus-Update" über Tests an seinem Institut, beschleunigte Impfstoffverfahren, Versuchstiere und Gruppen, die man als erste impfen sollte.

Am Mittwoch konnte der Virologe nicht am NDR-Podcast "Coronavirus-Update" teilnehmen. Stattdessen gab es einen spannenden Blick hinter die Kulissen - samt Anekdoten.

In der heutigen Folge des NDR-Podcasts vergleicht Virologe Christian Drosten die Situation Deutschlands mit jener in den USA und erklärt, warum er mit einem Anstieg der Fallsterblichkeit rechnet.

In der aktuellen Folge des NDR-Podcasts spricht Virologe Christian Drosten über die Funktionsweise von PCR-Tests, die angeblich so langen Wartezeiten auf diese hierzulande sowie die schon bald verfügbaren neuen Antikörper-Tests.

Am dritten Tag wurden in der "Quarantäne-WG" vorrangig ernste Töne angeschlagen, gute Argumente vorgetragen und ehrliche Meinungen platziert. Mit der Tante von Oliver Pocher, Carolin Kebekus und "Bergdoktor" Hans Sigl wurde über die Situation im Einzelhandel, den Umgang mit der Krise sowie eine nachhaltige Veränderung parliert.

Aufgrund der Pandemie kann ein in Irland lebender Musiker seine Deutschland-Reisen nicht mehr verantworten. Deshalb fiel in der dritten Show seine Maske - genauso wie die der Göttin.

In der aktuellen Folge des NDR-Podcasts spricht der Virologe über die Angst vieler Menschen, sich an der frischen Luft zu infizieren und über den Run auf Schutzmasken. Außerdem erklärt er, warum er den Rummel um seine Person "nicht gut" findet.

Lydia Hutter gewinnt am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" 64.000 Euro. Weil ihr im Vorfeld der Sendung ihr eigener Freund jegliches Allgemeinwissen abspricht, knöpft sich Günther Jauch den jungen Schweizer spontan am Telefon vor.

In der aktuellen Folge des NDR-Podcasts spricht der Virologe Christian Drosten über das Ergebnis einer vielversprechenden Studie aus China und verrät, was er von den neuen Antikörpertests hält.

Vor dem Hintergrund der tragischen Corona-Krise war mit "The Masked Singer 2020" vielleicht ein wenig Unterhaltung notwendig. In der zweiten Folge der musikalischen Rateshow musste sich am Dienstagabend bereits der zweite Promi enttarnen. 

Sie war nicht die gewitzteste Kandidatin in der "Wer wird Millionär?"-Historie, aber Jauchs mit einem Lächeln versehene Frechheit hat Cornelia Dreyer, die immerhin 16.000 Euro abräumte, dennoch nicht verdient. Gut, die Highlights aus den gestammelten Werken Edmund Stoibers könnte man schon kennen.

In der aktuellen Folge des NDR-Podcasts warnt der Virologe Christian Drosten vor Vereinfachungen und erklärt, warum sich Zahlen aus Studien nicht immer 1:1 auf die Realität übertragen lassen.

Auf ProSieben ist am Dienstag die zweite Staffel von "The Masked Singer" gestartet. Erneut ging es darum, die sich hinter Kostümen versteckten Stars anhand ihrer Stimme und Performance zu erkennen. Ein Promi musste sich bereits zu erkennen geben – und brachte die Jury zum Staunen.

Bei Zockerspecials ist Günther Jauch selten in Helferlaune. Am Montag bekamen das zwei Kandidaten zu spüren, die nach wenigen Minuten wieder heimwärts fahren mussten. Eine Lehrerin hingegen lieferte auch ohne Jauchs Zutun Solides ab. Noch souveräner präsentierte sich ein launiger Pastor.

Von Wilmsdorff prüft den Fleischkonsum auf Herz und Nieren und gibt sich zwei Wochen hemmungslos der Fleischeslust hin - um anschließend rigoros auf vegane Kost umzustellen. Das Ergebnis überrascht nicht nur Zuschauer.

Im völlig missglückten "ONE"-Format "Unser Lied für Rotterdam" musste Barbara Schöneberger die Teilnahme Ben Dolics für Deutschland am "Eurovision Song Contest 2020" als die ultimative Neuigkeit präsentieren. Dass dies bereits ganz Deutschland seit Stunden wusste, war für sie dabei nicht besonders hilfreich.

Wenn es darum geht, die Rolle als Dummerchen und Einfaltspinsel zu mimen, ist Verona Pooth hierzulande einigermaßen unschlagbar. Doch wie viel Pooth lässt die einstige Feldbusch eigentlich in ihre Paradedisziplin einfließen?

Ein Metzger verzockt 64.000 Euro, eine "Hot Dog"-Verkäuferin erfüllt sich ihren Lebenstraum - und eine Gynäkologin plaudert aus dem Nähkästchen.

Nicole Herrmann möchte sich einen Ponyhof kaufen. Das erste Tier würde sogar den klangvollen Namen "Günther" bekommen. Das scheint dem Moderator zu gefallen - so weit kommt es dann allerdings nicht.

Friedliche Demos sind nichts für die Aktivisten. Sie setzen vielmehr auf zivilen Ungehorsam – und dahinter steckt Kalkül.

"Wer wird Millionär?": Ein Feuerwehrmann aus Emden, der gern mit Murmeln spielt, bringt Moderator zu Höchstleistungen.

Zunächst zeigte sich Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?" von der sozialen Seite. Er wollte einer Kandidatin unter die Arme greifen, die jedoch Jauchs Intention nicht überriss und abstürzte. Danach wurde es am Montagabend dank eines jungen Düsseldorfers aber so richtig launig.

Am Montagabend trat Nazan Eckes die Nachfolge von Birgit Schrowange beim "RTL"-Magazin "Extra"- an. Der Sender nahm dies nicht zum Anlass, die 43-Jährige als neue Moderatorin groß zu inszenieren, sondern stellte lieber die 57-jährig Rosi aus Koblenz in die Auslage. Die suchte nämlich ihren Ricardo, den sie allerdings vier Jahrzehnte nicht mehr gesehen hatte.

Ein Opa, auf den Mama hätte hören sollen. Ein 14-Jähriger, der "Mit 66 Jahren" trällert. Eine tätowierte Knöllchenverteilerin, die für falsches Antworten bestraft wird. Und ein ziemlich unerotischer Wunsch. Das Familien-Special von "Wer wird Millionär?" am Donnerstagabend hatte ein feines Kandidaten-Potpourri zu bieten.

25 Jahre lang moderierte und präsentierte Birgit Schrowange das "RTL"-Magazin "Extra". Am Montagabend war damit endgültig Schluss. Die TV-Legende verabschiedete sich von "RTL" und wurde von ihrem Team im Studio überrascht sowie von zahlreichen prominenten Kollegen noch einmal so richtig abgefeiert.