Sabine Glinker

Geboren 1987. Mag Mediatheken, Memes und Magazine. Hat studiert in Marburg, Ferrara und Wien: Sprachwissenschaft, Fremdsprachen, Gender Studies und Kommunikationswissenschaft. Verbrachte nebenbei viel Zeit in PR-Agenturen, Online-Redaktionen und Kinos. Superhelden-Rang: Trägerin des schwarzen Jutebeutels.

Artikel von Sabine Glinker

Für die Deutschen hat Bier einen ganz besonderen Stellenwert und da verwundert es auch nicht, wenn ihm bisweilen besondere Kräfte zugeschrieben werden.

Zwei Mal im Jahr stellen wir unsere Uhren um - und viele fragen sich am Tag darauf: Wie spät ist es eigentlich? Dass die Zeitumstellung nicht nur für Verwirrung sorgt, sondern auch unseren Organismus vor einige Herausforderungen stellt, erklärt Diplom-Psychologe Werner Cassel.

Auf der Rückseite des Erdtrabanten aus sollen die Nazis die Weltherrschaft planen, bei Vollmond verwandeln sich tagsüber unschuldige Männer in Werwölfe. Ob irrsinnig oder vielleicht sogar plausibel: Einige der Falschannahmen werden wir im Folgenden entkräften.

Immer mehr Menschen in Europa stecken sich mit Tripper an. Besonders bedenklich: Die Krankheit lässt sich nur noch mit einem einzigen Antibiotikum behandeln.

Jährlich lächeln in Japan junge Damen aus der ganzen Welt bei der Wahl zur "Miss International" um die Wette. Zu ihren Aufgaben gehört dabei auch, ihre jeweilige Heimat in landestypischen Kostümen zu vertreten.

"Es gibt diese Leere im Kopf nicht" - TV-Star Bettina Tietjen berichtet, wie sie wunderbare Züge am kranken Vater entdeckte.

Stonehenge, das Steinmonument im Südwesten Englands, fasziniert die Menschen. Was brachte die Steinzeitmenschen dazu, die gigantischen Steine an diesem Ort zusammenzutragen? Welchen Zweck erfüllte Stonehenge einst? Zur Entstehung der mystischen Stätte haben Wissenschaftler ganz unterschiedliche Theorien.

Ein kalorienarmes Bier trotz vollem Alkoholgehalt? Davon hat man in Europa bislang nichts gehört. Zwei junge Gründer importierten die Idee aus Australien und gründeten ihre eigene Getränkemarke. Ein 24-Stunden-Job. Mitgründer Philip Dirschauer erklärt, warum es sich trotzdem nicht wie Arbeit anfühlt.

In einem Kommentar in den "Tagesthemen" positionierte sich die Moderatorin Anja Reschke gegen Ausländer-Hetze im Internet. Sie forderte einen "Aufstand der Anständigen". Das Video wurde unmittelbar nach der Ausstrahlung zum viralen Hit - und provozierte extreme Reaktionen.

Sexistische und unrealistische Darstellungen von Körpern sind keine Seltenheit in Computerspielen. Bulimia.com, eine amerikanische Organisation, die sich um Menschen mit Essstörungen kümmert, macht darauf mit einer neuen Photoshop-Aktion aufmerksam.

Flirttipps sind extrem gefragt, aber selten wirklich neu oder praktisch. Die Teenie-Zeitschrift "Bravo" hat das uralte Thema nun erneut aufgegriffen und sich - trotz jahrzehntelanger Erfahrungen - mächtig im Ton vergriffen. Sie will jungen Mädchen weismachen, perfektes Make-Up oder weibliche Kleidung seien beim Flirten wichtiger als Selbstbewusstsein. Der Shitstorm lässt nicht lange auf sich warten.

Über Sadomasochismus wird dank "Fifty Shades of Grey" offener gesprochen. Aber wird in unseren Betten deswegen nun mehr gefesselt und geschlagen? Wir haben mit zwei Sexualtherapeuten gesprochen. Was halten sie vom Wirbel um den Kinohit?

Ein gesunder Lebensstil ist die beste Möglichkeit, einer Krebserkrankung aktiv vorzubeugen. Dazu gehört auch, Risikofaktoren wie Rauchen, Alkohol oder Übergewicht zu vermeiden.

Die erste Ausgabe des Satriemagazins "Charlie Hebdo" nach den Terroranschlägen der letzten Woche war in Windeseile ausverkauft. Die Auflage wurde aufgestockt. Und es dauerte auch nicht lange, bis andere auf die Idee kamen, den populären Solidaritäts-Hashtag zu vermarkten.

Das "Tatort"-Schauen am Sonntagabend vereint die Generationen. Und teilt sie wiederum, denn einig ist sich das Publikum in den seltensten Fällen. Woche für Woche streiten die Zuschauer in den eigenen vier Wänden und den sozialen Netzwerken über die Frage: Was macht einen guten "Tatort" aus?

Am 21. Dezember 2012 sollte eigentlich die Welt untergehen. Das prophezeiten zumindest die Maya, deren Kalender vor zwei Jahren endete. Dass die Welt diese vermeintliche Apokalypse unbeschadet überstanden hat, bedeutet jedoch nicht, dass der Weltuntergang auf lange Sicht abgewehrt ist.

Nur noch knapp vier Wochen bis zum neuen Jahr. Der Jahreswechsel überrascht viele Arbeitnehmer, die sich die Monate zuvor kaum Zeit zum Durchatmen gegönnt haben. Im Dezember dann die plötzliche Erkenntnis: Ich habe noch Resturlaub!

Prostitution ist ein Lieblingsthema für christdemokratische Politiker. Jetzt melden sich Politikerinnen der CDU-/CSU-Fraktion zu Wort und unterstützen die Einführung eines Gütesiegels in Rotlicht-Etablissements.

Auch die fünfte Ausgabe von "Let's Dance 2014" enttäuscht nicht: Für ihr Publikum legen sich die Stars auf und neben dem Parkett mächtig ins Zeug. Larissa Marolt weint nach ihrem Auftritt hemmungslos und Alexander Klaws strippt.

Das Thema der dritten Folge "Let's Dance 2014" hieß "TV-Hits" und inspirierte die Kandidatenpaare zu höchst unterschiedlichen Performances: Bei den Tanzstilen war von Rumba bis Quickstep alles dabei, und auch die Leistungen variierten extrem. Zuletzt schieden sich dann noch an der Darbietung von Schlagerstar Bernhard Brink die Geister.

Nur ein Messenger überzeugt in einem Test beim Datenschutz.

An die Bier-Bikes und Segway-Touren durch Deutschlands Innenstädte hat man sich inzwischen gewöhnt. Doch es gibt noch deutlich mehr Möglichkeiten, Städte zu erkunden oder sogar neu zu entdecken. Ob historisch oder sportlich: Auf diesen Touren gibt es mehr zu sehen als Rathäuser und Kirchen.