• Kevin Kühnert wurde vom SPD-Vorstand für das Amt des Generalsekretärs nominiert.
  • Bislang war er Parteivize.
  • Auf einem Bundesparteitag am 11. Dezember soll die Parteispitze neu gewählt werden.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Der SPD-Vorstand hat den bisherigen Parteivize Kevin Kühnert für das Amt des Generalsekretärs nominiert. Das verlautete am Freitagnachmittag aus Parteikreisen in Berlin. Der nordrhein-westfälische SPD-Landeschef Thomas Kutschaty soll demnach neu in die Riege der stellvertretenden Parteivorsitzenden aufrücken.

Zuvor hatte bereits das SPD-Präsidium die Personalvorschläge beschlossen. Die Parteispitze wird auf einem Bundesparteitag am 11. Dezember neu gewählt. Kühnert würde den bisherigen Generalsekretär Lars Klingbeil ablösen, der an der Seite von Saskia Esken zum Parteichef gewählt werden soll. Eskens bisheriger Duo-Partner Norbert Walter-Borjans tritt nicht wieder an.

Nominiert wurde unter anderem auch Hubertus Heil

Erneut nominiert wurden von den Parteigremien den Angaben zufolge auch die bisherigen Parteivizes Arbeitsminister Hubertus Heil, Saar-Landeschefin Anke Rehlinger, die schleswig-holsteinische Landesvorsitzende Serpil Midyatli sowie die brandenburgische SPD-Politikerin Klara Geywitz.

Kutschaty ist auch SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl im kommenden Jahr in Nordrhein-Westfalen, Rehlinger Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Saarland. (ff/afp)

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.