Der bisherige Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, soll neuer Chef der Behörde werden. Innenminister Horst Seehofer (CSU) wird ihn dem Kabinett als Nachfolger von Hans-Georg Maaßen vorschlagen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Der bisherige Vizepräsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, soll die Behörde künftig leiten.

Thomas Haldewang soll auf Hans-Georg Maaßen folgen.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erklärte am Montag, er wolle dem Bundeskabinett die Ernennung Haldenwangs vorschlagen. Er ersetzt damit den bisherigen BfV-Präsidenten Hans-Georg Maaßen.

Haldenwang war Maaßens Stellvertreter

Der aktuelle Maaßen-Stellvertreter arbeitet seit 2009 im Bundesamt für Verfassungsschutz. Dass er dem in den einstweiligen Ruhestand versetzten Maaßen nachfolgen soll, war in Berlin bereits im Gespräch.

Seehofer hatte den 58-Jährigen zunächst aber nur vorläufig mit der Aufgabe betraut. Über die endgültige Besetzung des Postens entscheidet das Bundeskabinett. (mgb/dpa/afp)