Moskau

Die WM 2018 in Russland ist in vollem Gange. Hier finden Sie alle Ergebnisse aus den WM-Gruppenspielen und der K.O.-Runde, sowie bei Klick auf das Ergebnis sämtliche Spielberichte der Partien - ganz aktuell.

Aussagen von Pepe über einen angeblichen Wunsch von Schiedsrichter Mark Geiger nach einem Trikottausch sorgen für Wirbel bei der Fußball-WM in Russland.

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie den Spielplan als PDF-Download zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Noch immer rätselt die Welt: Was wollte Cristiano Ronaldo mit seinem Ziegenbartjubel wirklich ausdrücken? Jetzt meldet sich der Superstar selbst zu Wort.

Bei seiner ersten öffentlichen Russland-Reise seit seiner Verbannung als FIFA-Chef sucht Joseph Blatter die Öffentlichkeit. Die WM sieht er auch als seine Weltmeisterschaft an. Der Trip ist mit dem ersten Tribünen-Besuch noch nicht vorbei.

In Moskau ist ein Taxi in eine Menschenmenge gefahren. Zunächst wurde ein Anschlag vermutet, nun ist die Ursache klar.

In der WM-Stadt Moskau ist ein Taxifahrer in eine Menschenmenge gerast. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Acht Menschen wurden verletzt, darunter sollen auch Fans des morgigen DFB-Gegners Mexiko sein.

Neue Stadien, neue Flughäfen - Russland leistet sich die bislang teuerste Fußball-WM. Doch in der vertrackten Ökonomie solcher Großereignisse rechnet sich nicht alles. Gleich am Eröffnungstag muss die Bevölkerung eine bittere Pille schlucken.

Es sind nur noch wenige Stunden bis zum Eröffnungsspiel der russischen Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien in Moskau. Und die russische Mannschaft sieht sich einer riesigen Erwartungshaltung ausgesetzt. Dabei wäre alles andere als ein Vorrunden-Aus eine Sensation.

WM-Eröffnungsspiel: So sehen Sie Russland gegen Saudi-Arabien am 14. Juni live im TV, im Live-Stream und im Live-Ticker.

Am Donnerstag startet die WM 2018 in Russland - und es gibt Neuerungen. Elf Dinge, die bei dieser Weltmeisterschaft anders sind. Eine betrifft vor allem Luis Suarez. 

Joachim Löw startet mit der WM in sein sechstes großes Turnier als Bundestrainer und genießt die Anspannung. Sein Team ermahnt er und fordert er das Ende der Nachlässigkeiten. Löws Russland-Vorgabe außerhalb des Platzes: Sympathisch auftreten.

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) reist an diesem Donnerstag zur Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft nach Russland - und wird sich dort gleich mehrere Spiele anschauen.

Der letzte Auftritt der DFB-Elf vor der WM in Russland war wenig überzeugend. Vor allem in der 2. Hälfte fehlte es an Tempo und Durchschlagskraft. Kurz vor Schluss verpassten die Saudis die Sensation zum 2:2 auszugleichen. So blieb es bei einem knappen Sieg. 

Um die Beziehungen zwischen der EU und Russland ist es schlecht bestellt. Nun bemüht sich Moskau um mildere Töne: Wladimir Putin spricht in einem Interview davon, dass er sich Europa annähern will.

Die Lufthansa hat einen Werbespot für Flüge zur Fußball-WM nach Moskau zurückgezogen, weil die gezeigten Aufnahmen aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew stammen. 

Die USA, Kanada und Mexiko galten als turmhoher Favorit gegen das kleine Marokko. Wenige Tage vor der Vergabe der Weltmeisterschaft 2026 ist das Rennen aber völlig offen - und schon längst wieder zu einem Schmierentheater geworden. Mit der FIFA, Präsident Gianni Infantino und Donald Trump in den Hauptrollen.

Der russische Kriegsjournalist Arkadij Babtschenko hat in Kiew seinen eigenen Tod vorgetäuscht - um mit dem ukrainischen Geheimdienst seine Ermordung zu verhindern. Hat er damit eine Grenze überschritten?

Russland hat die Verantwortung für den Abschuss des malaysischen Passagierfluges MH17 über dem Kriegsgebiet Ostukraine zurückgewiesen und zweifelt an der Glaubwürdigkeit der Ermittlungen.

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron traf Russlands Präsident Wladimir Putin in St. Petersburg, um außenpolitische Gemeinsamkeiten abzuklopfen. Trotz einiger Streitpunkte bemühten sich die Staatschefs insbesondere beim Thema Syrien-Krieg um neue Friedensansätze.

Zwei Minister hat Kanzlerin Merkel vorgeschickt, bevor sie selbst nach Russland reist. Es sind vor allem die internationalen Krisen in der Ukraine und Syrien, die sie mit Putin bespricht. Bei einem Thema liegen ihre Positionen überraschend nah beieinander.

Die russische Regierung hat das Einreiseverbot für den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt zur Fußball-Weltmeisterschaft aufgehoben. 

Israel greift iranische Stellungen in Syrien an – nicht ohne vorher mit Russland zu sprechen. Ähnlich hielt es die Türkei beim Angriff auf kurdische Kämpfer in Afrin. Welche Rolle spielt Russland?

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) reist am Donnerstag zu seinem Antrittsbesuch nach Russland. In der Hauptstadt Moskau ist unter anderem ein Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow geplant.

Darf ein deutscher Ex-Kanzler dem Autokraten Putin so energisch zur Vereidigung gratulieren? Gerhard Schröder fand nichts dabei, die Grünen kritisieren ihn scharf.

Am heutigen Montag hat Wladimir Putin den Eid für eine weitere Amtszeit abgelegt. Die meisten Russen stehen weiter hinter dem autoritären Präsidenten. Doch Putins Autorität erodiert. Es sind vor allem die Jungen, die sich gehen ihn erheben.

Prominenter Gast bei Wladimir Putins Amtseinführung: Der russische Präsident hat am Montag vor rund 5.000 Zuschauern den Eid für eine vierte Amtszeit abgelegt. Darunter: der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist bei einer Kundgebung in Moskau festgenommen worden.

Mit jedem Tag steigt die Vorfreude auf die WM 2018 in Russland. Doch wie ist es dort eigentlich mit der Zeitverschiebung?

Beim Absturz eines russischen Kampfjets im Mittelmeer vor der syrischen Küste sind nach Militärangaben beide Piloten getötet worden.

Die USA und Großbritannien werfen Russland vor, einen globalen Cyberangriff zu führen. Nicht das erste Mal, dass Moskau im Verdacht steht, Computersysteme gezielt anzugreifen.

Das Ermittler-Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) soll nach russischen Angaben nun am Mittwoch nach Duma reisen können. Das kündigte der russische Botschafter Alexander Schulgin am Montagabend in Den Haag an. 

Nach Trumps Tweet zitterte die Welt, nun scheint die direkte Konfrontation doch in weite Ferne gerückt. Der Militärschlag des Westens löst dennoch Unbehagen aus. Wie geht es weiter?

Scharf verurteilt haben verschiedene Politiker Russlands die Angriffe auf Syrien durch die USA, Frankreich und Großbritannien. Sie gefährdeten die Friedensprozess heißt es. Der russische Botschafter in den USA droht mit Konsequenzen, Präsident Wladimir Putin eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates.

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff im syrischen Duma haben die Chemiewaffen-Experten ihre Arbeit noch nicht aufgenommen. Doch für die Russen steht bereits fest, wer hinter dem Vorfall steckt. Sie werfen Großbritannien eine inszenierte Provokation vor.

Es wird schmutzig: James Comey, von Donald Trump entlassener FBI-Chef und der Präsident werfen sich gegenseitig Verbalschlamm an den Kopf. Trump muss als Präsident und als Person viel einstecken.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz in Syrien als Inszenierung bezeichnet.

Russland steht derzeit fast täglich in den Negativschlagzeilen – entweder wegen des Falls Sergej Skripal oder weil Moskau im Syrien-Krieg fest zu Diktator Baschar al-Assad steht. Bei Maybrit Illner kam es dennoch nicht zu kollektivem Putin-Bashing.

Darüber sprechen Merkel und Putin vor Berlin-Besuch von Poroschenko.

Wie geht es für Sergej und Julia Skripal weiter? Einem Medienbericht zufolge bieten die USA den beiden Opfern des Giftanschlags von London neue Identitäten an, um sie vor weiteren Mordversuchen zu schützen. 

Die Reaktion Russlands auf neue Sanktionen der USA folgt auf den Fuß: Der Kreml kündigt eine "harte Antwort" an. 

Nächste Entwarnung im Fall Skripal: Nicht nur seine Tochter, auch Sergej Skripal ist nach dem Giftanschlag offenbar über den Berg. 

Vor einem Monat wurde der Ex-Spion Sergej Skripal vergiftet. Viele offene Fragen belasten die Beziehungen zwischen Moskau und dem Westen schwer, auch im Sicherheitsrat wurde gestritten. Nun meldet sich Skripals Tochter erstmals öffentlich zu Wort. Was weiß die Russin?

Das russische Militär hat eine groß angelegte Übung in der Ostsee zur Raketenabwehr fortgesetzt.

Am Donnerstagmorgen haben die ersten ausgewiesenen US-Diplomaten mit ihren Familien die amerikanische Botschaft in Moskau verlassen.

Bei den Ermittlungen im Fall der Giftattacke auf Sergej Skripal will Russland beteiligt werden. Großbritannien weist den Vorschlag als "pervers" zurück.

Der Anschlag auf den ehemaligen Spion Skripal hat eine schwere diplomatische Krise zwischen dem Westen und Russland ausgelöst. Einen Monat nach der Attacke kommt es zur ersten ...

Trumps Unberechenbarkeit beobachtet man im Baltikum mit Sorge. Die Staatschefs der drei Länder wollen, dass der US-Präsident sich dazu bekennt, sie vor Russland zu schützen. Nun empfängt er sie im Weißen Haus.

Russland hat im Streit mit dem Westen nachgelegt. Außenminister Sergej Lawrow wirft einigen Ländern vor, jeden Anstand verloren zu haben.