James Bond trifft auf den Sohn Ihrer Majestät: Am Donnerstag besuchte Prinz Charles das Set des neuen Agentenstreifens "Bond 25" und erhielt eine persönliche Führung von 007-Star Daniel Craig.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Dieser Termin war für Prinz Charles sicher eine willkommene Abwechslung. Der 70-Jährige war am gestrigen Donnerstag zu Gast am Filmset von "Bond 25". In den Pinewood Studios im britischen Buckinghamshire konnte der Sohn von Queen Elizabeth II. nicht nur die Requisiten bestaunen, auch ein Plausch mit James-Bond-Darsteller Daniel Craig war drin.

Auto-Liebhaber unter sich

Das Gesprächsthema der beiden Männer: Autos. Auf den Bildern, die das Clarence House bei Instagram veröffentlicht hat, stehen Prinz Charles und Daniel Craig vor zwei Aston-Martin-Sportwägen, die in dem bisher noch unbenannten Bond-Film zu sehen sein werden.

Wie unter anderem das "People"-Magazin berichtet, habe der 70-Jährige während seines Besuches am Filmset gewitzelt: "Die Autos sind die interessante Sache hier."

Treffen mit "M" und Co.

Natürlich kam nicht nur der 51-jährige Hauptdarsteller in den Genuss von Prinz Charles' Anwesenheit. Auch andere Schauspieler wie Ralph Fiennes und Naomie Harris sowie Regisseur Cary Fukunaga gesellten sich zu dem britischen Thronfolger.

Fiennes, der im Agentenstreifen die Rolle des Gareth "M" Mallory übernimmt, führte Prinz Charles durch das Büro seines Charakters. Weiter durfte der 70-Jährige bereits abgedrehte Szenen mit Harris alias Miss Moneypenny und Lashana Lynch alias Nomi sehen.

Ein Wiederholungstäter

Für Prinz Charles war es nicht der erste Besuch eines "James Bond"-Filmsets. Im Jahr 1986, so berichtet die britische "Daily Mail", schaute er schon einmal in den Pinewood Studios vorbei.

Damals durfte er gemeinsam mit Prinzessin Diana die Darsteller von "James Bond 007 – Der Hauch des Todes" kennenlernen. Die Rolle des berühmten Geheimagenten übernahm damals Timothy Dalton. (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Sie schrieben als Bond-Girl Geschichte

Von Halle Berry, über Kim Basinger bis zur neuen Darstellerin Ana de Armas. Diese Schauspielerinnen verdrehten James Bond den Kopf und schrieben an der Seite des Geheimagenten Filmgeschichte.