Ralph Fiennes

Ralph Fiennes ‐ Steckbrief

Name Ralph Fiennes
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Ipswich, Suffolk (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Vereinigtes Königreich
Größe 181 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau

Ralph Fiennes ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ralph Fiennes ist ein vielseitiger Charakterdarsteller, der in seinen Rollen schon in die Abgründe der menschlichen Psyche sehen musste. Vor allem ist er bekannt für seine Rollen in "Der englische Patient", "Schindlers Liste" und als Lord Voldemort in den "Harry Potter"-Filmen. Seit 2012 ist er zudem James Bonds MI6-Boss "M".

Sein voller Geburtsname lautet Ralph Nathaniel Twisleton-Wykeham-Fiennes. Kein Wunder also, dass der Schauspieler sich nur kurz Ralph Fiennes nennt. Sein Vater ist Fotograf und Illustrator, seine Mutter Schriftstellerin. Die künstlerischen Gene wurden Ralph Fiennes und seinen fünf Geschwistern also direkt in die Wiege gelegt. Bis auf einen Bruder sind alle Kinder der Twisleton-Wykeham-Fiennes-Familie in der Film- und Musikbranche tätig.

Nach seinem Schulabschluss begann Fiennes ein Studium an der heutigen "Chelsea School of Art and Design", wo er bildende Kunst und Schauspielerei studierte. Dort lernte er Alex Kingston kennen, mit der er von 1993 bis 1997 verheiratet war. Danach gehörte er der "Royal Shakespeare Company" sowie dem "Royal National Theatre" an. Bei einer "Hamlet"-Produktion lernte Fiennes die Schauspielerin Francesca Annis kennen, mit der er von 1995 bis 2006 eine Beziehung führte.

Mit seinen Rollen in Filmen wie "Schindlers Liste" (1993), "Der englische Patient" (1996), "Roter Drache" (2002) und "Der ewige Gärtner" (2005) bewies Fiennes seine Vielfalt und sein Talent als Schauspieler. In den "Harry Potter"-Verfilmungen spielte er ab Teil vier, "Harry Potter und der Feuerkelch" (2005), den Bösewicht Lord Voldemort an der Seite seiner jungen Kollegen Daniel Radcliffe und Emma Watson.

Der Schauspieler kann sich Auszeichnungen mit dem BAFTA, Tony und Europäischen Filmpreis in seinen Steckbrief schreiben. Ralph Fiennes wurde für seine Darstellung eines KZ-Kommandanten in "Schindlers Liste" und eines verwundeten und gedächtnislosen Grafen in "Der Englische Patient" je mit einer Oscar- sowie Golden Globe-Nominierung geehrt.

Des Weiteren ist Fiennes in den Blockbustern "Kampf der Titanen" (2010), "Eine zauberhafte Nanny - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer" (2010) und 2012 im James-Bond-Film "Skyfall" zu sehen. 2014 übernahm er im Film "Grand Budapest Hotel" die Hauptrolle. Der Film wurde bei den Berliner Filmfestspielen mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Mit der Shakespeare-Verfilmung "Coriolanus" gab Fiennes 2011 sein Debüt als Regisseur. Neben seiner Arbeit als Schauspieler engagiert er sich für den guten Zweck, unter anderem für Unicef, WildAid und The Constant Gardener Trust.

Im neuen Bond-Streifen "Keine Zeit zu sterben" schlüpft Fiennes erneut in die Rolle von MI6-Chef M. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Starttermin auf den 2. April 2021 verschoben.

Ralph Fiennes ‐ alle News

Die Windsors

Prinz Charles stattet 007-Star einen Besuch ab

TV, Film & Streaming

Ralph Fiennes hätte für die Rolle des "Lord Voldemort" beinahe abgesagt

Stars & Prominente

Ralph Fiennes steht lieber auf der Bühne

TV, Film & Streaming

Für Muggel-Anfänger: Alles über Harry, seine Freunde und Feinde