• Die neue Xbox Series X ist schwer zu bekommen - nun bietet Microsoft die Konsole gesondert im Rahmen seines Angebots Xbox All Access an.
  • Was steckt hinter dem Rundum-sorglos-All-Inclusive-Angebot, das jetzt nach Deutschland kommt?

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Microsoft bietet ab dem 02. November das "Xbox All Access"-Vertragspaket auch in Deutschland an. Interessanten an einer Xbox Series X oder der kleinen, leistungsschwächeren Schwester Series S, die ohne Laufwerk auskommt, erhalten im Rahmen von Xbox All Access nicht nur eine teils schwer zu bekommenden Konsole, sondern zusätzlich auch den Xbox Game Pass Ultimate.

Letzterer ist die Eintrittskarte zu einer Bibliothek mit über 150 Titeln, darunter auch zahlreiche Electronic Arts-Spiele wie "FIFA 22", die sich kostenlos herunterladen und spielen lassen. Ebenfalls inklusive: die Möglichkeit, Online-Titel zu zocken, monatliche Gratis-Games sowie die Nutzung von Cloud Gaming (noch in der Beta-Phase) auf PC, Smartphone oder Tablet.

Die Games-Bibliothek wird dabei ständig erneuert. Microsoft-eigene Spiele aus den Xbox Game Studios stehen mit dem Abo direkt am Veröffentlichungstag zur Verfügung. Dazu zählen Blockbuster wie "Halo Infinite" und "Forza Horizon 5".

Wie funktioniert Xbox All Access?

Microsoft selbst beschreibt das Angebot als "All Inclusive-Paket für alle Gaming-Fans" und als "das Gaming der nächsten Generation".

Xbox All Access funktioniert als Abo-Modell, mit der "nebenbei" auch die gewählte Konsole in Raten abbezahlt wird: Für 24,99 Euro monatlich gibt es die Xbox Series S mitsamt Xbox All Access bei einer Laufzeit von 24 Monaten. 32,99 Euro sind es bei der Xbox Series X.

Xbox, All Access, Game Pass Ultimate, Bundle, Game Pass, Deutschland, Angebot, Ratenkauf, Abo
Xbox All Access kombiniert das monatliche Abbezahlen der Konsole mit einem Xbox Game Pass Ultimate-Abo.

Nach Ablauf dieser Zeitspanne endet zwar das Xbox-All-Access-Abo, wenn es nicht verlängert wird, die Konsole ist dann aber bereits abbezahlt. Insgesamt kostet das Angebot über zwei Jahre hinweg mindestens 599,76 Euro (Series S plus Abo) beziehungsweise 791,76 Euro (Series X).

Microsoft nennt das Angebot "einen einfachen Weg, um bei einem niedrigen monatlichen Preis bestmöglich von dem großen Xbox Angebot zu profitieren". Das Series-S-Modell allein kostet derzeit rund 289 Euro, das schwer zu bekommende Flaggschiff Series X knapp 500 Euro.

Der Xbox Game Pass Ultimate allein schlägt mit rund 13 Euro pro Monat zu Buche. Über die "Xbox All Access"-Vertragslaufzeit müssten Nutzer für den Game Pass in Summe also 312 Euro zahlen – vorausgesetzt die monatliche Gebühr steigt nicht.

Zu haben ist das Soft- und Hardware-Bundle bei "auserwählten deutschen Einzelhändlern". Ab dem 2. November startet die Aktion bei Cyberport.de online und in den Filialen, weitere Einzelhändler sollen kurz darauf folgen.

Wie groß das von Microsoft dafür abgestellte Konsolenkontingent ist, ist allerdings unklar. Es besteht zumindest die Hoffnung, auf diesem Wege eine schwer erhältliche Xbox Series X zu Weihnachten zu ergattern. Schweizer und Österreicher sollen Xbox All Access erst ab 20222 nutzen können.   © 1&1 Mail & Media/teleschau