Das gab es noch nie: Adidas hat einen Turnschuh zu Ehren der Berliner Verkehrsbetriebe herausgebracht. In den Sneakern wird nicht nur das Sitzplatzmuster aufgegriffen - sie dienen auch als Fahrkarte.

Der "EQT Support 93/Berlin" Adidas-Schuh kommt mit Schnürsenkeln in dem Gelb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) daher und ist an der Ferse mit dem bunten Muster der klassischen Sitzplatzbezüge versehen. Das ausgefallene Design und die Tatsache, dass der Schuh auf 500 Stück limitiert ist, machen ihn zum begehrten Sammlerobjekt.

Er hat aber noch mehr zu bieten: In seine Zunge ist ein Jahresticket eingearbeitet - wer die Sneaker am Fuß trägt, kann die BVG vom 16. Januar bis 31. Dezember kostenlos nutzen.

Berlin hat Adidas geprägt

Till Jagla, Senior Director bei Adidas Originals, erklärt, dass Berlin für sein Label einen besonderen Stellenwert hat: "Die Stadt und ihre Menschen haben unsere Marke stark geprägt. Wir möchten uns mit diesem Projekt bei den passionierten EQT-Fans für ihre Loyalität und Leidenschaft bedanken."

Die BVG liebe Berlin und verbinde Menschen miteinander, das sei die perfekte Ausgangssituation für diesen limitierten EQT 93/17.

BVG wird zum Kultobjekt

Mindestens ebenso begeistert gibt sich BVG-Chefin Dr. Sigrid Nikutta von der Kooperation: "Wie cool ist das denn? Jetzt haben wir einen exklusiven Sneaker mit unserem beliebten BVG-Sitzmuster. Wir sind uns ganz sicher, dass dieser Schuh für Berlin ein ganz besonderes Highlight ist. Toll, dass die BVG, die in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert, nun selbst zum Kultobjekt wird."

Der besondere Schuh ist ab dem 16. Januar exklusiv im Adidas Originals Flagship Store und bei Overkill Berlin erhältlich, Kostenpunkt: 180 Euro.© 1&1 Mail & Media / CF

Erfindungen wie Twitter und Facebook machen es leichter, mit anderen in Kontakt zu treten. Doch nicht alle nutzen soziale Netzwerke. Gerade ältere Menschen trauen sich oft nicht - darum erfand die Oma eines Reddit-Nutzers ihr ganz eigenes System.