Rund zweieinhalb Jahre nach dem Tod von Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington hat seine Witwe Talinda wieder geheiratet. Die Hochzeit fand auf Hawaii statt.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Die Witwe des verstorbenen Linkin-Park-Sängers Chester Bennington (1976 - 2017), Talinda Bennington, hat wieder geheiratet. Am vergangenen Samstag gab die 43-Jährige dem Feuerwehrmann Michael Fredman das Jawort. Das Paar hatte im September 2019 seine Verlobung bekannt gegeben.

Laut Promi-Portal "TMZ" waren auch die drei gemeinsamen Kinder von Talinda und Chester Bennington bei der Trauung auf Hawaii anwesend. Sohn Tyler Lee ist 13 Jahre alt, die Zwillinge Lily und Lila sind neun.

Eine weitere Neujahrshochzeit

Dass Talinda Bennington die erste Januarwoche für ihre Hochzeit ausgewählt hat, scheint in ein Muster zu passen. Neujahr hat eine besondere Bedeutung für die Familie: Talinda und der Linkin-Park-Sänger hatten 2005, am 31. Dezember, den Bund fürs Leben geschlossen.

Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington litt an Depressionen und nahm sich im Juli 2017 das Leben. Das Paar war von 2005 bis zum Tod des Musikers verheiratet. Neben den drei gemeinsamen Kindern mit seiner Witwe Talinda hat Bennington die Kinder Jaime, Isaiah und Draven aus früheren Beziehungen. (rto/cos)  © spot on news

Diese Schauspieler entgingen am Set haarscharf einer Tragödie

Das Leben eines Schauspielers kann mitunter gefährlich sein. Immer wieder kommt es beim Dreh zu folgenschweren Zwischenfällen. Während einige Stars mit schmerzhaften Blessuren davonkamen, hätten andere beinahe mit dem Leben bezahlt. © ProSiebenSat.1