Überraschung bei den MTV Video Music Awards: *NSYNC sind zusammen aufgetreten. Justin Timberlakes einstige Boygroup hatte bei der Preisverleihung eine wichtige Aufgabe.

Mehr News über Musik

Dieser Auftritt ist für das Publikum wohl eine große Überraschung gewesen: *NSYNC sind bei den MTV Video Music Awards wieder gemeinsam auf der Bühne gestanden. Die ehemalige Boygroup war bei der Veranstaltung, die live aus dem Prudential Center in New Jersey übertragen wurde, um einen der Preise zu vergeben.

Moderatorin Nicki Minaj kündigte die Band, bestehend aus Chris Kirkpatrick, JC Chasez, Justin Timberlake, Lance Bass und Joey Fatone, während der Show an. Sie nannte ihre Reunion einen "ikonischen Moment". Als die Musiker die Bühne betraten, seien das Publikum und Prominente wie Taylor Swift völlig erstaunt gewesen, berichtete unter anderem "The Hollywood Reporter".

*NSYNC ehren Taylor Swift

"Vor über 20 Jahren waren wir noch Kinder, als wir für 'Bye Bye Bye' den Preis für das beste Popvideo gewannen", erklärten die *NSYNC-Stars US-Medienberichten zufolge. "Es war unser erster VMA und er bedeutete uns viel. Diese Auszeichnung war eine Bestätigung unserer harten Arbeit." Weiter hieß es von der Band: "In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich viel verändert, aber eines bleibt gleich: Ein kreatives, grenzüberschreitendes Video hinterlässt bleibende Spuren über Jahrzehnte."

*NSYNC verkündeten anschließend den ersten Preis des Abends in der Kategorie "Best Pop", der an Taylor Swift für "Anti-Hero" ging. Als die Künstlerin zu ihnen auf die Bühne kam, war sie offenbar immer noch verblüfft. Ihr falle es schwer von der *NSYNC-Reunion zu ihrem Preis umzuschalten, so die Sängerin laut "The Hollywood Reporter". "Ihr seid personifizierter Pop", schwärmte Swift, die offenbar auch *NSYNC-Puppen zu Hause hatte.

Erfolge in den 90ern

*NSYNC feierten in den späten 90ern und frühen 2000ern mit Hits wie "Bye Bye Bye" oder "It's Gonna Be Me" große Erfolge. Die Boygroup hatte sechs Top-10-Hits in den Billboard-Charts. Die Band, die sich 2002 auflöste, feierte schon 2018 eine Reunion: für eine Partie "Never Have I Ever" in der "Ellen DeGeneres Show".  © 1&1 Mail & Media/spot on news

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.