Ballermann-Sänger Sascha Loudovici ist im Alter von 53 Jahren gestorben. Diese Nachricht löste in der Musikwelt von Mallorca tiefe Trauer aus. Mickie Krause widmete seinem Freund bereits rührende Worte.

Mehr News über Schlager

Große Trauer um Ballermann-Star Sascha Loudovici. Der ChaosTeam-Sänger ist mit 53 Jahren gestorben. Mickie Krause schreibt auf Facebook zu einem Bild des Verstorbenen: "Heute vor einer Woche hast Du mir zum Geburtstag gratuliert. Du sagtest: 'Wir werden gemeinsam alt. Mickie, die Zeit vergeht, wir werden älter, aber egal! Wir kämpfen uns durchs Alter und wir fühlen uns so alt, wie wir sind! Wir wissen ja jetzt alle, wie wichtig Gesundheit ist! Lass uns einfach weiter Spaß haben am Leben! Wir freuen uns und irgendwann werden wir uns wiedersehen!' Heute erreicht mich die traurige Nachricht, dass du nicht mehr lebst!"

Mickie Krause trauert um Sascha Loudovici

Weiter heißt es in Krauses Post: "Sascha, du warst so ein feiner Kerl. Wir kannten uns seit 1998, haben gemeinsam auf der Bühne gestanden, sind Boot gefahren, hab auf Eurer Hochzeit gesungen, hatten gemeinsame Hits, ganz viel Spaß am Leben, ...! Du warst einer der umtriebigsten Menschen, die ich kannte. Ich bin immer noch geschockt!" Am Ende schreibt der Sänger: "Mach's gut mein Freund! Du wirst fehlen. Ruhe in Frieden! Dein Freund Mickie".

ChaosTeam-Partner fühlt sich "leer"

Sein ChaosTeam-Partner DJ Jemmy sagte laut "Bild" nach der Nachricht vom Tod des Sängers: "Wir kennen uns seit 23 Jahren. Ich fühle mich leer, bin geschockt und fassungslos. Ich verliere meinen besten Freund." Dem Blatt zufolge absolvierte Sascha Loudovici in seiner Karriere fast 2000 Auftritte, weitere Shows waren für die kommenden Monate geplant. Hits wie "Wir sind die Kinder vom Süderhof", oder "Orange trägt nur die Müllabfuhr" mit Mickie Krause machten ihn und seinen Kollegen bekannt.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © imago images/Chris Emil Janssen