Pleiten, Pech und Pannen bei "Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich": Als Semino Rossi auf die Bühne trat, setzte die Playback-Technik aus. Gastgeber Florian Silbereisen rettete die Situation - Spott gab es danach trotzdem.

Mehr Star-News finden Sie hier

Am Samstagabend lud Florian Silbereisen in "Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich" in die Kitzbüheler Alpen ein. Vor Live-Publikum gaben Stars wie Roland Kaiser, Thomas Anders und DJ Ötzi ihre Hits zum Besten. Der Auftritt eines anderen Sängers sorgte unterdessen für Spott im Netz.

Silbereisens Seeparty: Technische Probleme bei Semino Rossis Auftritt

Als Semino Rossi die Bühne betrat, streikte die Technik und das Playback setzte nach wenigen Takten wieder aus. Gastgeber Silbereisen versuchte, die Situation mit Schlagfertigkeit noch zu retten und erklärte zunächst, man habe gerade ein technisches Problem.

Anschließend scherzte er, dass Rossi wenigstens da sei: "Das ist schon mal gut." Nach einigen Momenten der Verwirrung setzte dann die Musik wieder ein und Rossi konnte seinen Song doch noch performen.

Auf Twitter machen sich User lustig

Natürlich sorgte dieser Vorfall auf Twitter für große Erheiterung. So hieß es dort unter anderem mit zynischem Unterton: "Playback-Fail bei der Live-Veranstaltung. Läuft" oder "Jetzt finden sie den Knopf für das Playback nicht".

Lange Pause: Helene Fischer gibt Ersatztermin für ausgefallenes Konzert bekannt

Drei Monate mussten Fans auf diese Nachricht warten. Jetzt ließ Helene Fischer die Bombe platzen: Die Schlagersängerin gab das Datum ihres nächstens Konzerts bekannt. Die Fans müssen sich nun bis nächstes Jahr gedulden.

Ein weiterer Twitter-User kommentierte die Szene mit deutlicheren Worten: "Scheiße, das Playback hängt! Dann lieber ein Unwetter."

Und auch Verbesserungsvorschläge waren zu lesen: "Playback aus ... live wäre ja auch ne Option", schlug ein User vor.




  © 1&1 Mail & Media/spot on news