• Tony Marshall will bei "Weihnachten mit Andy Borg" auf die TV-Bühne zurückkehren.
  • Der Schlagerstar soll ein eigenes Lied sowie ein Duett mit dem Gastgeber singen.
  • Im Oktober war Marshall trotz Impfung schwer am Coronavirus erkrankt.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Tony Marshall, das Urgestein des deutschen Schlagers, hat den Kampf gegen das Coronavirus gewonnen und sich offenbar ausreichend erholt, um auf die Bühne zurückzukehren. Wie das Portal "Schlagerprofis.de" berichtet, wird der 83-Jährige am zweiten Weihnachtsfeiertag erstmals nach seiner schweren Erkrankung wieder einen TV-Auftritt absolvieren. In der Sendung "Weihnachten mit Andy Borg" (26. Dezember, 20.15 Uhr, SWR Fernsehen) wird der Spaß-Sänger demnach seinen aktuellen Chanson-Titel "Der letzte Traum" singen. Außerdem ist eine Duett-Version des Klassikers "Sierra Madre" mit Andy Borg geplant.

Im Oktober erkrankte Tony Marshall trotz zweifacher Impfung schwer am Coronavirus. Er musste auf die Intensivstation verlegt werden und wurde dort zeitweise künstlich beatmet. Seine Corona-Infektion hätte er "wohl nicht überlebt", wenn er nicht geimpft gewesen wäre, erklärte der "Schöne Maid"-Sänger Anfang November in einem "Bild"-Interview. "Ich fühle mich fit und kann sogar schon wieder singen", so der Baden-Badener weiter.

Andy Borg: Auch Jacqueline Boyer wird singen

Auf der Gästeliste von Andy Borgs traditioneller Weihnachtssendung steht neben Tony Marshall auch Jacqueline Boyer. Die französische Sängerin gewann 1960 mit "Tom Pilibi" als bis dato jüngste Interpretin den Grand Prix d'Eurovision. Zudem darf sich das Publikum auf Auftritte beliebter Schlagerstars wie Semino Rossi, Bernhard Brink, Nik P., Voxxclub, Die Ladiner, Monique und Natalie Holzer freuen.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Pete Best
Bildergalerie starten

Der "fünfte Beatle" wird 80: Pete Best und andere Musiker verpassten den Erfolg knapp

Von 1960 bis 1962 war Pete Best der erste Schlagzeuger der Beatles. Am 24. November feiert er seinen 80. Geburtstag. An der großen Erfolgswelle der Pilzköpfe konnte er nicht teilhaben - 1962 wurde er durch Ringo Starr ersetzt. Auch anderen Musikern ging es ähnlich wie Best: Sie verpassten den Erfolg knapp.