Der Österreicher Andreas Gabalier hat auf seiner Facebook-Seite ein Foto gepostet, das bei manchen Frauen sicher enorme Schwindelanfälle auslöst. Sehen Sie selbst!

Wenn Andreas Gabalier auf der Bühne steht, ist der Kreischalarm bei seinen weiblichen Fans programmiert. Warum? Weil der österreichische Sänger mit seinen Liedern direkt die schwärmenden Herzen seiner Verehrerinnen berührt.

Facebook-Foto mit Hotness-Faktor

Doch jetzt gibt es einen weiteren Grund, warum seine Groupies Schnappatmung bekommen könnten. Denn das neuste Facebook-Foto von Andi strotzt so sehr vor männlicher Muskelkraft, dass man zweimal hinschauen muss. Und noch ein drittes und ein viertes Mal – und am besten schaut man gar nicht mehr weg. Denn der Gabalier ist einfach so heiß wie nie!

Entstanden ist das Foto … na, raten Sie mal … in einem Fitnessstudio in Hamburg, denn dort befindet sich der "I sing a Liad für di"-Interpret momentan. Und weil das harte Training natürlich super hungrig macht, fragt er seine Fans, wo er ein gutes Sushi-Restaurant finden könnte.

Wie gefallen Ihnen Gabaliers Oberarme?
  • A
    Ich finde es super – einfach heiß.
  • B
    Gefällt mir überhaupt nicht.
  • C
    Ist mir egal.

Gabalier, der Bodybuilder?

Die haben allerdings weniger Interesse daran als Essensguide zu fungieren, als den Anblick seiner muskulösen Oberarme zu kommentieren. Da heißt es beispielsweise: "Bist unter die Bodybuilder gegangen Andi? Hammer Muckis" oder "Viel Spaß in Hamburg. Der Anblick ist der Wahnsinn so fesch!! und Mega Körper".

Und eine freut sich mit Sicherheit ganz besonders über diesen durchtrainierten Körper: Silvia Schneider. Mit der Puls4-Moderatorin ist Andreas Gabalier seit 2013 zusammen.   © top.de