Ayda Field spricht offen über die wilden Zeiten ihres Ehemanns Robbie Williams und will eines Tages auch ihren Kindern davon erzählen.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Robbie Williams ist in der Vergangenheit oftmals für einen teils extremen Lebensstil und durch Suchtprobleme aufgefallen. Doch spätestens seit seiner Ehe mit Ayda Field scheint der Sänger zur Ruhe gekommen zu sein. Er hat sein altes Leben hinter sich gelassen.

Ihre vier gemeinsamen Kinder wissen von der wilden Vergangenheit ihres Vaters noch nichts. Doch wenn die Zeit reif ist, wird sie ihnen die Wahrheit erzählen, verrät Field nun im Interview mit der britischen "Sun".

Tochter Theodora ist an der Vergangenheit ihres Vaters interessiert

"Wir werden einfach auf ihn zeigen und schreien, ihn einen bösen Mann nennen und die Vergangenheit hinter uns lassen", erzählt Field. Allerdings sei die älteste Tochter Theodora schon stark an dem früheren Leben ihres Vaters interessiert.

"Teddy hat Robbie schon mehrfach in alten Videos gesehen und gefragt: 'Mama, hat er sich vor dir mit jemand anderen getroffen?' Ich musste mit 'Ja, Teddy, hat er.' antworten."

Natürlich habe sie noch keine Ahnung, mit wie vielen Frauen ihr Vater wirklich ausgegangen ist, erklärt Field. "Aber wir werden irgendwann über Papas Vergangenheit, Papas Drogen und Papas Verabredungen sprechen müssen."

Ayda Field: "Ich werde offensichtlich ein Engel im Vergleich sein"

Für sie sei das überhaupt kein Problem. "Ich werde offensichtlich ein Engel im Vergleich sein. Das ist für mich in Ordnung."

Robbie Williams und Ayda Field sind seit 2010 verheiratet. Tochter Theodora "Teddy" Rose wurde 2012 geboren, Sohn Charlton Valentine kam im Jahr 2014 auf die Welt. 2018 folgte Tochter Colette Josephine und 2020 Beau Benedict Enthoven. Die letzteren beiden wurden von einer Leihmutter ausgetragen. (amw/tae)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Ende der Quarantäne: Robbie Williams wird von seinen Töchtern daheim überschwänglich begrüßt

Der englische Sänger Robbie Williams kehrt nach zwei Wochen freiwilliger Corona-Isolation nach Hause zurück. Dort empfangen ihn seine beiden Töchter überschwänglich. Die achtjährige Teddy vertrieb sich die Zeit ohne ihren Daddy mit dem Komponieren eigener Stücke am Klavier. (Teaserfoto: imago images/AAP/Erik Anderson) © RTL Television