Ein ganz besonderer Anruf: Brad Pitt spielt in seinem neuen Kinofilm "Ad Astra - Zu den Sternen" einen NASA-Ingenieur. Genau deshalb durfte er einen echten Astronauten per Videoanruf befragen. Doch vor allem eine Frage brannte ihm unter den Nägeln.

Mehr Star-News finden Sie hier

Brad Pitt durfte einen ganz besonderen Anruf tätigen. Denn der Schauspieler wurde ins NASA-Hauptquartier eingeladen, um per Videoanruf mit einem Astronauten auf der Raumstation ISS zu sprechen. Eine Sache wollte er ganz genau wissen.

"Jetzt, da ich Sie aus der Weltraumstation in der Leitung habe – lassen Sie uns über mich sprechen", beginnt Brad Pitt und kann ein Grinsen nicht unterdrücken. Am anderen Ende der Leitung ist Nick Hague, ein US-amerikanischer Astronaut, der sich auf der ISS 400 Kilometer von der Erde entfernt befindet.

Brad Pitt: Telefonat gehört zur Werbetour des Schauspielers

Warum sie telefonieren? Es gehört zu seiner Werbetour. Denn Brad Pitt spielt in dem Kinofilm "Ad Astra – Zu den Sternen" einen NASA-Ingenieur namens Roy McBride. Dieser reist zum Neptun, um den Auslöser für elektromagnetische Stürme zu finden, welche eine Gefahr für die Erde darstellen.

Das Team der ISS hat den Film bereits gesehen und Hague hat er offenbar gefallen. "Die Darstellung und die Umgebung in dem Film sahen so aus wie die hier um mich herum", erklärte der Astronaut.

"Wie fühlt sich ein Weltraumspaziergang an?", wollte Pitt wissen und hatte einen erwartungsvollen Ausdruck im Gesicht. "Das Erste, was du siehst, ist die Erde – 250 Meilen unter dir", beschrieb Hague.

Durch den Helm habe man einen 180-Grad-Panoramablick. "Du vergisst sehr schnell, dass da etwas zwischen dir und dem Vakuum des Weltraums ist", erzählte er weiter.

Wer ist besser: Clooney oder Pitt?

Doch eine Frage brannte Brad Pitt scheinbar unter den Fingernägeln: "Nick, letzte Frage. Dafür brauche ich deine fachmännische Einschätzung. Wer ist glaubwürdiger – Clooney oder Pitt?"

Denn auch George Clooney schlüpfte in "Gravity" bereits in einen Raumanzug und spielte einen erfahrenen Astronauten. Nick Hague hatte darauf eine klare Antwort: "Sie natürlich!" (amw)  © spot on news

Brad Pitt spricht in Interview über seine Alkoholsucht

Schön, reich und erfolgreich: Brad Pitt führt ein Leben, um das ihn viele beneiden. Doch der Ruhm hat auch seine Schattenseiten, wie Brad Pitt in einem Interview mit der "New York Times" erzählt.