Seit 1992 waren sie verheiratet, doch seit dem Tod von David Bowie (†69) im Januar 2016 muss Model Iman allein durchs Leben gehen. Wie sehr sie ihren Ehemann vermisst, zeigt ihr Instagram-Post zu Ehren ihres 25. Hochzeitstags.

Für die Welt kam sein Tod überraschend, doch seine Frau wusste, dass es bald zu Ende gehen würde. Als David Bowie zwei Tage nach seinem Geburtstag im Januar 2016 starb, stand die Welt unter Schock. Der Musiker litt an Krebs – was er vor der Öffentlichkeit geheim hielt.

Süße Erinnerung

Nur Ehefrau Iman Abdulmajid (61) und Tochter Alexandria (16) standen ihm in seinen letzten, schweren Stunden bei. Wie groß der Verlust sein muss, können wohl nur Betroffene erahnen. Umso rührender wirkt Imans neuestes Twitter-Foto. Darauf zu sehen: Ein verliebter David, der die Stirn seiner Liebsten küsst. Der Spruch zum Foto spricht Bände: "Ich würde für immer laufen, nur um wieder in deinen Armen zu sein."

Das Besondere an diesem Foto: Iman postete es in Anlehnung an ihre eigentliche Silberhochzeit. 25 Jahre wären sie am 6. Juni 2017 verheiratet gewesen, wäre ihnen der Tod nicht dazwischen gekommen. Doch ihr Hashtag "BowieForever" sagt alles.

Ehegeheimnis

Kurz nach seinem Tod verriet das Model im Interview mit Oprah Winfrey (63), weshalb ihre Ehe mit dem legendären Sänger über Jahre so gut funktionierte: "Es war Timing. Du musst den richtigen Zeitpunkt im Leben finden, an dem du bereit für eine dauerhafte Beziehung bist. Sie muss dann zu deiner obersten Priorität im Leben werden. Wenn dir deine Karriere wichtig ist, dann solltest du weder heiraten noch Kinder bekommen. Eines von beiden wird sonst darunter leiden. Als Frau weiß ich, dass man alles auf einmal will, aber man kann nicht alles auf einmal haben."

Weise Worte ...   © top.de