Elle Fanning erlebte bei einem Spaziergang durch Los Angeles eine peinliche Kleiderpanne – und ihren ersten Busenblitzer.

Eine "Wardrobe Malfunction" – also eine Fehlfunktion des Kleiderschrankes – nennen es die Amerikaner, wenn ihre Klamotte versagt. Einen solchen "Fail" ihrer Bekleidung erlebte Anfang dieser Woche auch Elle Fanning.

Die "Sidney Hall"-Schauspielerin lief in einem Latzkleid durch West Hollywood. Was sie offenbar nicht bemerkte: Ausgerechnet als die Linsen der Paparazzi auf sie gerichtet waren, verrutschte der Latz ihres Kleides und legte die halbe Brust frei.

Auf Instagram und Co. zeigt sich der süße Nachwuchsstar gerne hochgeschlossen und gesittet. Um Absicht handelte es sich bei diesem Busenblitzer ganz sicher nicht. Im Gegenteil: Der Ausrutscher dürfte der 18-Jährigen ganz schön peinlich sein.



Fashion Fauxpas

Allerdings ist Elle an diesem Fauxpas auch selbst ein wenig Schuld. Hätte sie sich einfach ein Top unter den großzügig geschnittenen Latz gezogen, wäre das alles gar nicht passiert.

Ist ja auch nicht so leicht, in ihrem zarten Alter im Rampenlicht zu stehen. Auch, wenn sie eigentlich schon ein alter Hase im Showgeschäft ist.

Die 1998 geborene Blondine stand schon mit drei Jahren zum ersten Mal vor der Kamera. Seither verging kein Jahr ohne Film- oder TV-Dreh.

Unter anderem schauspielerte Elle Fanning in "Der seltsame Fall des Benjamin Button" schon an der Seite von Brad Pitt und in "Maleficent – Die dunkle Fee" zusammen mit Angelina Jolie. (spy)



  © top.de