Kurz nach seiner Krebs-Operation hatte Elton John offenbar große Probleme das Wasser zu halten: Nun verriet der Sänger, dass er eine Windel tragen musste - auch während seines Auftrittes in Las Vegas.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Mit seinem Buch "Ich - die Autobiografie" hat Elton John den Wirbel um seine Person in den letzten Wochen richtig angeheizt. Kaum ein Tag verging, ohne eine neue Enthüllung aus der Vergangenheit des britischen Popstars.

Nun verriet er, dass er 2017 während eines Konzertes in Las Vegas eine Windel für Erwachsene getragen habe und sich sogar einnässte.

"Wenn das die Zuschauer gewusst hätten", sagte John in einem fast einstündigen Interview mit dem britischen Fernsehsender BBC One.

Einschränkungen bei Blasenkontrolle

Was im ersten Moment vielleicht komisch klingt hat aber einen ernsten Hintergrund: 2017 wurde bei dem preisgekrönten Komponisten Prostatakrebs festgestellt. John ließ sich mit Erfolg operieren, doch der Eingriff habe große Auswirkungen auf seine Blasenkontrolle gehabt.

Trotz der gut verlaufenen OP habe ihn die Krebserkrankung beinahe das Leben gekostet. Denn er habe sich auf Tour in Südamerika eine Infektion zugezogen, die ihn in einen kritischen Zustand versetzte. (rto/eee)  © spot on news

Exklusiver Clip zu "Rocketman": Taron Egerton ist Sir Elton John

Am 30. Mai startet in den deutschen Kinos "Rocketman". In der Biographie verkörpert Schauspieler Taron Egerton auf beeindruckende Weise die Rolle des Sir Elton John und dessen Aufstieg zum Megastar.