"La La Land" ist für rekordhafte 14 Oscars nominiert und gilt als klarer Favorit. Auch die Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling könnten einen Goldjungen bekommen. Zu dumm, dass Emma Watson und Miles Teller die Hauptrollen zuvor abgesagt haben!

Das ganze Leben ist von Entscheidungen geprägt – manche davon bereut man. So ganz sicher Emma Watson (26) und Miles Teller (29)!

Laut Pagesix waren die beiden nämlich eigentlich für die Hauptrollen im 14-fach Oscar-nominierten Hollywood-Hit "La La Land" vorgesehen. Warum es nicht geklappt hat? Sie hatten zu hohe Anforderungen!

Zu hohe Ansprüche

"Miles wurden vier Millionen Dollar für die Hauptrolle in 'La La Land' geboten. Aber er sagte, dass er sechs Millionen haben wolle. Watson wurde die weibliche Hauptrolle angeboten, doch gleich zugesagt hat sie nicht. Dann hat sie angefangen, all diese verrückten Anforderungen zu stellen, wie zum Beispiel, dass die Castings in London stattfinden sollen – für einen Film, der 'La La Land' heißt! Sie haben sich ein Bein ausgerissen, damit es mit Emma klappt, aber sie hatte einfach nicht das Gefühl, dass dieser Film das Richtige für sie ist", erklärt ein Insider.

Perfekter Ersatz

"Die Produktionsfirma castete dann Emma Stone – und als sie an Bord war, nutzte Ryan Gosling sofort die Chance, erneut mit ihr zusammenzuarbeiten", so der Insider weiter. "Emma und Miles sind total genervt, nicht zugesagt zu haben. Jetzt wo 'La La Land' so viele Preise abräumt suchen sie einen Sündenbock." Scheint ganz so, als würden die beiden ihre Entscheidung spätestens seit den Oscar-Nominierungen bereuen.

Im Interview mit dem GQ-Magazin 2015 verriet Teller bereits, warum es nicht geklappt hat. Regisseur Damien Chazelle soll demnach nicht mehr geglaubt haben, dass er kreativ genug für die Rolle wäre. Dass er den Film ohne ihn machen wird, soll ihm damals sein Agent per SMS mitgeteilt haben.

Da bleibt eigentlich nur eins zu sagen: Dumm gelaufen! Die Daumen für Emma Stone und Ryan Gosling sind am 26. Februar auf jeden Fall gedrückt...   © top.de