Emma Watson

Emma Watson ‐ Steckbrief

Name Emma Watson
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Paris (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 165 cm
Gewicht 50 kg
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Augenfarbe braun

Emma Watson ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

"Harry Potter" machte sie reich und berühmt. Emma Watson möchte das nutzen und das Bewusstsein ihrer Generation für fair gehandelte Produkte schärfen.

Emma Watson, geboren 1990 in Paris, kommt aus einer Anwalts-Familie und verbringt ihre Kindheit in der französischen Hauptstadt. Als sie fünf Jahre alt ist, zieht die Familie nach England. 1995 lassen sich die Eltern scheiden, und Emma zieht gemeinsam mit ihrem drei Jahre jüngeren Bruder Alex und ihrer Mutter in die Universitätsstadt Oxford. Die britische Schauspielerin gibt ihr Debüt in zahlreichen Aufführungen am Schultheater. Im Jahr 2000 wird sie vom Theaterlehrer der Dragon School, an der sie ihre Ausbildung macht, zum Casting von "Harry Potter und der Stein der Weisen" angemeldet und setzt sich gegen 4000 Mitbewerberinnen durch. Als Hermine Granger spielt sie sich in den nächsten Jahren in die Herzen der Harry-Potter-Fans. Ähnlich wie ihr filmisches Alter Ego Hermine, schließt auch Emma Watson die Schule mit erstklassigen Noten ab und studiert neben der Schauspielerei an der renommierten Brown University in den USA und der Universität von Oxford Literaturwissenschaft. Für ihre Darstellung in "Harry Potter und der Stein der Weisen" wird die Schauspielerin 2000 mit dem "Young Artist Award" als beste Jungschauspielerin ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen folgen, darunter auch der "Bravo Oskar", den sie insgesamt achtmal verliehen bekommt. Sie gewinnt 2007 den "Style Icon Award" der Modezeitschrift "Elle" und verewigt sich gemeinsam mit den anderen beiden Harry-Potter-Hauptdarstellern Daniel Radcliffe und Rupert Grint mit einem Händeabdruck vor dem Grauman's Chinese Theatre in Los Angeles. Nach Angaben des amerikanischen "Forbes Magazine" zählt Emma Watson mit Gagen von bis zur 4,5 Millionen englischen Pfund zu den bestverdienenden Jungschauspielern.

Emma Watson ‐ alle News

Das hier sind Emma Watson und Tom Felton. Die beiden Harry Potter Stars zeigen sich ganz glücklich zusammen auf Instagram.

Herzogin Meghan ist schwanger, Emma Watson knutscht mit einem Tech-Millionär und Trennungsgerüchte bei den Beckhams. Das sind die Liebes-News der Woche

Die 28 Jahre alte Schauspielerin hat sich im Mai von ihrem damaligen Freund und Schauspielkollegen Chord Overstreet getrennt. Nun wurde sie mit einem neuen Mann an ihrer Seite gesehen. Die beiden tauschten im Mexiko-Urlaub Zärtlichkeiten aus.

Welche Voraussetzungen braucht es, damit aus einem talentierten Kind ein Kinderstar wird? Der Psychiater Borwin Bandelow hat sich intensiv mit dieser Frage beschäftigt und ist sich sicher: Man muss sich um fast jeden Star Sorgen machen.

Nach sechs Monaten Beziehung mit dem "Glee"-Star Chord Overstreet ist Emma Watson angeblich wieder Single – so sieht es jedenfalls auf Instagram aus.

Schauspielerin Emma Watson hätte in die Fänge einer Sex-Sekte geraten können. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die "Smallville"-Darstellerin Allison Mack versucht hat, den "Harry Potter"-Star für die dubiose Gemeinschaft "Nxivm" zu rekrutieren. 

Seit der Oscar-Party der "Vanity Fair" hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Emma Watson und Chord Overstreet aus "Glee" ein Paar sind.

Bei der "Vanity Fair"-Oscar-Party erschien Emma Watson mit einem "Time's Up"-Tattoo, bei dem das Apostroph fehlte. Jetzt hat sie sich dazu geäußert.

Emma Watson ist mit einem "Time's Up"-Tattoo bei den Oscars erschienen. Hoffentlich ist das nicht permanent, denn ein Detail ist definitiv falsch ...

Gibt es ein neues Traum-Liebespaar in Hollywood? Zwischen Emma Watson (27) und Robert Pattinson (31) soll es angeblich gefunkt haben.

Sechs Jahre nach dem Ende der Zauber-Saga: Was machen Rupert Grint, Emma Watson und Daniel Radcliffe heute?

Schaffen sie es, unter mehreren Schafen ein bestimmtes wiederzuerkennen? Umgekehrt klappt das: Die Tiere vermögen sich Menschengesichter zu merken, haben Forscher herausgefunden. Zum Einsatz kamen dabei Fotos prominenter Weltbürger.

Die Verfilmung des Romans "The Circle" mit Emma Watson ist so spannend wie eine hübsche Powerpoint-Präsentation.

Der Kinohit mit Emma Watson ab dem 10. August auf DVD und BluRay.

Emma Watson hat einen Hilferuf auf Facebook gepostet: Sie ist auf der Suche nach drei Silberringen und hat sogar Finderlohn angeboten. Denn besonders ein Ring hat für sie eine ganz besondere Bedeutung.

Es gibt einen heißen Anwärter für den Dschinni in der Verfilmung von Disneys "Aladdin": Will Smith!

Tom Hanks und Emma Watson spielen die Hauptrollen in dem Thriller.

Schauspielerin Emma Watson und andere Stars wurden Opfer einer Hacker-Attacke.

Hacker haben private Fotos von Emma Watson veröffentlicht. Die Bilder, die bei einer Anprobe entstanden sind, zeigen die 26-Jährige nicht gänzlich bekleidet. Nun geht die „Die Schöne und das Biest“-Darstellerin mit Anwälten dagegen vor. Mehr dazu in diesem Video!

Hach. Die Schöne und das Biest. Der Film mit Emma Watson und Dan Stevens in den Hauptrollen haucht dem alten Disney-Märchen neuen Atem ein. Ist das nur Kitsch? Oder ist das gute Unterhaltung? Es gibt einige Gründe, sich auf diese klassische Liebesgeschichte neu einzulassen - nach all den Jahren.

Der Aufschrei war groß und die Diskussion ist noch lange nicht vorbei: Emma Watson, selbsternannte Kämpferin für Frauenrechte, hat ihre Brüste gezeigt. Zumindest einen klitzekleinen Teil davon. Doch darüber erregt haben sich etwa nur konservative Moralapostel, sondern vorrangig Feministinnen.

Eigentlich wollte Emma Watson nur ein paar schöne Fotos von sich in der Vanity Fair haben. Blöd nur, dass sie dabei ihr Oberteil vergaß und es ordentlich Kritik hagelte. Doch das lässt die 26-Jährige nicht so einfach auf sich sitzen!

Exklusiver Ausschnitt mit Emma Watson und ihren sprechenden Möbeln.

Keine Fotos mit Fans, dafür das wohl nackigste Bild ihrer bisherigen Karriere: Emma Watson präsentiert sich ungewohnt privat und offenherzig in der neuen "Vanity Fair".

Der "Harry Potter"-Star setzt sich für "green fashion" ein – auch auf Promo-Tour für ihren neuen Disney-Film "Beauty and the Beast".