Bye, bye Hollywood: Nach anstrengenden Drehjahren als Donnergott Thor in "Avengers" reicht es Chris Hemsworth erstmal mit dem Showbusiness. Der Schauspieler kündigte eine Auszeit für den Rest des Jahres an.

Mehr Promi-News erhalten Sie hier

Seit Chris Hemsworth 2011 mit "Thor" die Kinocharts stürmte, lieferte der australische Schauspieler einen Filmhit nach dem anderen - doch damit ist jetzt Schluss. Wie Hemsworth dem UK-Portal "DailyMail" erzählte, will sich der erfolgreiche Darsteller für den Rest des Jahres frei nehmen, um mehr Zeit mit seiner Frau Elsa Pataky und ihren drei Kindern zu verbringen.

Mehr Zeit für seine Liebsten

"In diesem Jahr werde ich wahrscheinlich nichts drehen. Ich möchte jetzt nur mit meinen Kindern zu Hause sein", sagte der dreifache Vater. Zusammen mit seiner Frau zieht Hemsworth Tochter India Rose (*2012) und die Zwillingssöhne Sasha und Tristan (*2014) groß.

"Sie sind in einem sehr wichtigen Alter", erzählte Hemsworth weiter. Sie seien zwar noch jung, doch sie würden es im Gegensatz zu früher mehr wahrnehmen, wenn er nicht zu Hause sei.

Geplant sei, für den Rest des Jahres sehr viel mehr Zeit in ihrem Zuhause in Byron Bay im nördlichen Teil von New South Wales zu verbringen, wo Familie Hemsworth seit fünf Jahren lebt.

Drei Filme in der Pipeline

Bevor seine Fans auf den Schauspieler verzichten müssen, stehen aber noch einige Projekte an. Ab 13. Juni ist Chris Hemsworth in "Men in Black: International" zu sehen. Der Film "Dhaka" von Regisseur Sam Hargrave ist bereits abgedreht und befindet sich in der Postproduktion, hat allerdings noch keinen Starttermin. (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

Von "The Avengers" bis "Endgame": So haben sich die Figuren verändert

"Endgame" bildet den Abschluss der "Avengers"-Filmreihe. Höchste Zeit, um auf die Entwicklung der Superhelden zurückzublicken. Aber Vorsicht, Spoiler: Wer den Abschluss der Reihe noch nicht gesehen hat, sollte aufpassen.