Lena Meyer-Landrut hat auf Instagram beschrieben, wie sie mit Hasskommentaren und Mobbing umgeht - und liefert den passenden Soundtrack mit ihrer neuen Single gleich dazu.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Seit ein paar Tagen beherrscht Lena Meyer-Landrut die Schlagzeilen mit einem ganz besonderen Selfie. Darauf ist die Sängerin vor einem Spiegel zu sehen, auf dem Hass-Botschaften geschrieben sind, die sie tagtäglich erreichen. Das Bild wirkt einschüchternd, doch Lena hat einen Weg gefunden, damit umzugehen.

"Es ist nicht leicht"

Den teilte sie am Donnerstag mit ihren Fans auf Instagram. Der lange, englischsprachige Post ist eine Art Hilfestellung, wie man mit dem Hass umgehen kann, der manchmal allgegenwärtig erscheint.

"Von Eltern, von gemeinen Kindern in der Schule, Hass auf Insta, Hass aufgrund unserer verdammten Hautfarbe, unseres Gewichts oder was auch immer", schreibt die Sängerin darin. Mit den Emotionen umzugehen sei nicht einfach, das wisse sie aus eigener Erfahrung.

Der Trick sei es, sich auf das Positive zu konzentrieren: "Wir können Menschen die Macht über unsere Gedanken und Emotionen überlassen oder wir fokussieren uns auf die positiven Dinge und geben Negativität keinen Raum."

Laut Meyer-Landrut werde man danach stärker sein als zuvor. Ihren Ratschlag schließt sie mit den Worten: "Alles auf das wir uns konzentrieren wächst – also lasst uns uns auf Liebe konzentrieren!"

Neue Single an die Hater

Auch die neue Single der Sängerin, die am Freitag veröffentlicht wird und ihre kreative Krise beendet, dreht sich um die Themen Hass und Mobbing. "Thank You" hat die 27-Jährige ganz bewusst ihren Hatern gewidmet.

Wie man nach der Instagram-Lehrstunde nun gut nachvollziehen kann, heißt es im Text unter anderem: "Danke, dass du mich fertig gemacht hast. Ich bin stärker jetzt, ich bin weiser jetzt". (mia)


  © spot on news