Sängerin Lena Meyer-Landrut hat es wieder geschafft: Sie sorgte für Aufsehen mit einem gewagten Outfit. Diesmal geht es um ihren edlen Zwirn, den sie Donnerstagabend bei der Bambi-Verleihung präsentierte. Der offenbarte mehr, als sie sich wohl zuerst bewusst war.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Lena Meyer-Landrut durfte abermals über den roten Teppich in Baden-Baden wandeln, weil sie für eine der begehrten Rehkitztrophäen nominiert war, nämlich den Publikums-Bambi. Die 28-Jährige schwebte in einem federleichten cremeweißen Kleid mit sinnlichem Ausschnitt zu den Fotografen, verziert mit glitzernder Spitze und filigranen Stickereien.

So weit, so harmlos. Doch kaum blitzten die Fotoapparate der anwesenden Presse los, offenbarte das zarte Stöffchen doch mehr Haut als gedacht: Es wurde durch die Beleuchtung fast transparent. Und darunter trug sie offenbar keinen BH, der hätte wohl nicht zum feinen Stöffchen gepasst.

Gemeinsam mit der Schauspielerin Emilia Schüle posierte Lena Meyer-Landrut für alle scheinbar hüllenlos und mit geschlossenen Augen auf Instagram. Viele Fans kaufen ihr aber nicht ab, dass der Schnappschuss ein feministisches Statement sei.

Lena tauscht gewagtes Outfit für Bühne plötzlich aus

Ob ihr das wohl bewusst war? Gut möglich, denn die "Satellite"-Sängerin und ESC-Gewinnerin weiß natürlich um das Interesse an ihren Kleidern. Auffällig ist auch, dass die Sängerin später auf der Bambi-Bühne ein anderes Outfit trug. Ihr Glitzeroberteil kombiniert mit Hose war zwar im gleichen Stil gehalten, offenbarte aber deutlich weniger unter der Oberfläche. Mehr Haut wäre bei der Performance ihres Songs "Thank you" den öffentlich-rechtlichen TV-Machern wohl sicher zu viel gewesen.

Derweil konnte sie trotz des anhaltenden Rummels um ihre Outfitfotos im Internet bei den Bambi-Zuschauern nicht punkten. Die wählten stattdessen den "80 Millionen"-Sänger Max Giesinger zu ihrem Liebling. Dem gratulierte Lena dann auch brav in ihrer Instagram-Story und teilte ein Foto ihres gewagten Roter-Teppich-Auftritts mit dem Kommentar: "Aber das Kleid war n Knaller". Ein Statement, dass sie zu dem steht, was sie trägt.

Lesen Sie auch: Meyer-Landrut greift sich zwischen die Beine - das steckt dahinter  © 1&1 Mail & Media / CF

Teaserbild: © imago images/Future Image