Der überraschende Tod von Luke Perry hat seine ehemaligen "Beverly Hills, 90210"-Kollegen erschüttert. Brian Austin Green verriet nun, wie sie gemeinsam von ihm Abschied genommen haben.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Die Trauer nach dem plötzlichen Tod von Schauspieler Luke Perry Anfang März ist nach wie vor groß. Zahlreiche seiner einstigen "Beverly Hills, 90210"-Kollegen machten ihre Trauer bereits öffentlich. Brian Austin Green alias David Silver hat sich nun in seinem Podcast "...with Brian Austin Green" erstmals zu Wort gemeldet.

Abschied von Luke Perry: Rührende Worte von Brian Austin Green

"Luke war ein verdammt cooler Typ. Er war einer dieser Menschen, über den niemand eine negative Geschichte erzählen konnte. Er war einfach ein großartiger Typ", schwärmte der 45-Jährige.

"Und er war immer Luke, egal wo du ihn gesehen hast, egal wann du ihn gesehen hast und egal was er gerade durchgemacht hat. Er war ein Fels. Ich bin extrem glücklich, ihn in meinem Leben gehabt zu haben. Er war ein toller Kerl und wird uns fehlen", sagte Green.

Private Trauerfeier für Luke Perry

Außerdem erzählte der Schauspieler, dass ein Teil des "Beverly Hills, 90210"-Casts im Haus von Gabrielle Carteris alias Andrea Zuckerman eine private Trauerfeier abgehalten habe.

"Es herrschten gemischte Emotionen, denn einerseits warst du glücklich, die anderen mal wiederzusehen, andererseits war es ein schrecklicher Anlass dafür", so Green in seinem Podcast.

Abschieds-SMS an den Kollegen

Der Ehemann von Schauspielerin Megan Fox enthüllte weiter, dass er Luke Perry noch eine SMS geschickt habe, nachdem er gestorben war.

"Ich wusste natürlich, dass er darauf nicht antworten wird, dennoch habe ich es gehofft, auch, dass er irgendwo da draußen ist. [...] Er schaut auf uns herunter und ich weiß, dass er lächelt", resümierte Green. (bl)  © spot on news

Bildergalerie starten

Luke Perry: Das waren seine besten Rollen

Schauspieler Luke Perry starb am Montag an den Folgen eines schweren Schlaganfalls. Mit einer Rolle werden ihn seine Fans auf immer verbinden.