Hätte Arnold Schwarzenegger zu Beginn seiner Karriere auf Mark Hamill gehört, wäre er wohl heute nicht der "Terminator"! Das verriet nun ein verblüffend ehrlicher Tweet der "Star Wars"-Ikone.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Wie "Star Wars"-Ikone Mark Hamill auf Twitter verraten hat, wurde er zu Beginn von dessen Karriere von Arnold Schwarzenegger, um Berufstipps gebeten. Der heutige "Terminator"-Star wollte damals wissen, wie man in Hollywood erfolgreich bestehen könne.

Hamill riet dem gebürtigen Österreicher damals, seine heutigen Markenzeichen am besten schnell zu vergessen.

Er tat genau das Gegenteil

Hamill schreibt: "Arnold Schwarzenegger hat mich um Rat gefragt, als er anfing zu schauspielern. Ich habe ihm geraten, dass er, wenn er mehr Rollen haben will, seinen Akzent loswerden und seinen Nachnamen ändern muss, weil den niemand aussprechen kann. Er tat das Gegenteil und wurde einer der größten Stars aller Zeiten."

Natürlich ließ die Twitter-Antwort des "Terminators" nicht lange auf sich warten. "Unter normalen Umständen wäre dein Ratschlag völlig korrekt gewesen, das waren einfach die Regeln damals. Es ist nur leider so, dass ich ein Regel-Brecher bin", ließ Schwarzenegger seinen Kollegen über den Kurznachrichtendienst wissen. (the)  © spot on news