MMA-Kämpfer Conor McGregor hat auf Twitter gegen Mark Wahlberg gestichelt. Der irische Kampfsportler spielte dabei auf Wahlbergs Funktion in der UFC an.

Mehr Promi-News lesen Sie hier

Er teilt nicht nur gerne im Käfig aus: MMA-Star Conor McGregor hat sich Schauspieler Mark Wahlberg via Twitter vorgeknöpft.

"Ich habe mich dazu entschlossen, als nächstes die Hollywood-Schauspielerin Mark Wahlberg herauszufordern. Ein Kampf um alle Anteile", schrieb McGregor am Sonntag in einem Tweet.

Conor McGregor fordert die Wahlberg-Brüder heraus

In einer zweiten Nachricht legte er nach: "Ich werde ihn und seine vier Brüder schlagen. Es wäre nicht die erste Gruppe von Brüdern, die ich verhauen habe." Vor einem Duell in der Käfigkampf-Liga Ultimate Fighting Championship (UFC) geriet McGregor laut "Daily Mail" im August 2016 mit seinem Konkurrenten Nate Diaz und dessen Bruder in eine Auseinandersetzung. Doch wieso hat es der Kampfsport-Star jetzt auf den Schauspieler Mark Wahlberg abgesehen?

Im Juli 2016 war bekannt geworden, dass die UFC für vier Milliarden US-Dollar an die Medienagentur WME-IMG sowie weitere Investoren verkauft wurde. Zu den Anteilseignern gehören 23 Prominente; neben Mark Wahlberg unter anderem die Tennisspielerin Serena Williams, die Schauspieler Ben Affleck und Sylvester Stallone sowie der Musiker Anthony Kiedis.

McGregor schon länger an Anteilen interessiert

McGregor hatte bereits mehrere Male versucht, Anteile an der UFC-Organisation zu ergattern. An UFC-Chef Dana White biss er sich allerdings bisher die Zähne aus. Der Geschäftsmann wollte dem Sportler die Anteile nicht ohne hohe finanzielle Gegenleistung übergeben. Nun versucht er es also bei Anteilseigner Wahlberg.

Dieser hatte McGregor im vergangenen Jahr sogar angeboten, ihm seine Anteile zu überlassen, zog das Angebot kurz darauf aber wieder zurück. Sein Angebot sei nicht mehr aktuell.

MMA-Star will Karriere beenden

Erst vor wenigen Tagen hatte der MMA-Star sein Karriere-Ende angekündigt. Auf Twitter schrieb er dazu: "Ich schließe mich nun meinen ehemaligen Partnern an, die sich bereits im Ruhestand befinden.

Ordentliche Pina Coladas auf mich, Jungs!" McGregor entschied unter dem Kampfnamen "The Notorious" 21 Kämpfe in der UFC für sich, davon 18 durch technischen K.o.. (jom)  © spot on news

Bildergalerie starten

Musiker-Fehden: Zwischen diesen Stars hat's gekracht

Im Musik-Business kracht es recht häufig unter den Kollegen. Und ab und zu fliegen sogar die Fäuste. Diese Musik-Stars haben sich schon mal in die Haare bekommen.