Conor McGregor

Conor McGregor ‐ Steckbrief

Name Conor McGregor
Bürgerlicher Name Conor Anthony McGregor
Beruf Mixed Martial Arts-Kämpfer
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Dublin
Staatsangehörigkeit Irland
Größe 175 cm
Gewicht 70 kg
Familienstand Ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe Braun

Conor McGregor ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Superstar Conor McGregor spaltet die Gemüter. Unter seinem Kampfnamen The Notorious ("Der Berüchtigte") ist er das Aushängeschild des UFC (Ultimate Fighting Championship), er polarisiert, beherrscht die ganz große Show.

McGregor, Ex-UFC Lightweight Champion und UFC Featherweight Champion, Ex-Cage Warriors Featherweight und Lightweight Champion, wuchs im Dubliner Stadtteil Crumlin auf. Seine sportliche Laufbahn startete er mit Fußballspielen. Mit 12 begann er das Boxtraining, widmete sich dann dem Kickboxen und Jiu Jitsu. Nach seinem Schulabschluss arbeitete er als Klempner.

2006 lernte er den UFC-Kämpfer Tom Egan kennen und trainierte mit ihm MMA. Seinen ersten Amateurkampf gegen Kieran Campbell 2007 gewann er mit 18 durch technisches K.O. Dieser Sieg brachte ihm ein Vertragsangebot der irischen MMA-Organisation Irish Cage of Truth Promotion ein. 2008 begann Conor McGregor, unter John Kavanagh zu trainieren - mit einem großen Ziel: Bis zu seinem 25. Geburtstag wollte er Millionär werden.

Durch seine Erfolge bei Cage Warriors wurde die US-amerikanische Organisation UFC auf McGregor aufmerksam. Im Februar 2013 unterschrieb er einen Vertrag mit ihr. Am 6. April 2013 besiegte McGregor Marcus Brimage im K.O., am 17. August Max Holloway, anschließend musste er nach einem Kreuzbandriss jedoch einige Monate pausieren. Am 19. Juli 2014 feierte der MMA-Kämpfer ein Comeback per TKO (Technisches Knock-Out) gegen Diego Brandao. Es folgten etliche Siege und immer wieder Schlagzeilen: Skandale um Kneipenschlägereien, Gerichtsverhandlungen und Missbrauchsvorwürfe pflastern seinen Weg.

Am 26. August 2017 fand in der T-Mobile Arena in Las Vegas ein Boxkampf gegen Floyd Mayweather statt. Conor McGregor unterlag, kassierte aber 75 Millionen Dollar, fünfmal so viel wie bei seinem bestbezahlten UFC-Kampf.

Im Oktober 2018 verlor er krachend gegen Chabib Nurmagomedow, den UFC-Weltmeister im Leichtgewicht, und kämpfte fortan nicht mehr. Nach 15 Monaten ohne Fight meldete sich Conor McGregor am 18. Januar 2020 zurück. Für den Sieg gegen Donald Cerrone benötigte der Superstar unter den Käfigkämpfern nur 40 Sekunden und kassierte etwa 80 Millionen US-Dollar.

Der Federgewichts-Champion ist auch für sein loses Mundwerk bekannt, die Fans lieben oder hassen ihn. Eine Kostprobe: "Jesus und ich kommen klar. Ich komme mit allen Göttern klar. Götter erkennen andere Götter an", prahlte McGregor im Januar 2016 vor seinem geplanten Kampf gegen Rafael dos Anjos.

Conor McGregor ‐ alle News

Nach seinem Sieg nach 40 Sekunden im MMA-Kampf gegen Donald Cerrone umarmte Conor McGregor die Großmutter seines Gegners. Nach dem Kampf erklärte der 31-jährige Ire den Hintergrund der Geschichte.

Er hat es geschafft: Dem Kampfsport-Superstar gelingt gegen Donald "Cowboy" Cerrone ein eindrucksvolles Comeback im Eiltempo.

Er ist der Prototyp eines Großmauls - und ganz nebenbei einer der bestbezahlten Sportler der Welt. Nach über einem Jahr steigt Käfigkämpfer Conor McGregor wieder in den Ring.

Steigt Floyd Mayweather wieder in den Ring? Auf Instagram deutet der mehrfache Ex-Weltmeister ein Comeback an. 

Let's get ready to rumble? Nach seinem Beef mit Rapper Eminem hat Justin Bieber offenbar einen neuen Gegner gefunden: Via Twitter fordert der Sänger ausgerechnet Actionfilm-Legende Tom Cruise zum Zweikampf heraus. Warum? Das weiß wohl nur der 25-Jährige selbst.

Die Sportwelt fürchtet sich vor Drake: Wer sich mit dem Rap-Star fotografieren lässt, hat anschließend nicht viel Grund zum Jubeln. Deshalb reagiert nun ein italienischer Champions-League-Verein.

MMA-Kämpfer Conor McGregor hat auf Twitter gegen Mark Wahlberg gestichelt. Der irische Kampfsportler spielte dabei auf Wahlbergs Funktion in der UFC an.

Conor McGregor beendet völlig überraschend seine MMA-Karriere. Das gab der irische Kampfsportler am Montagabend bei Twitter bekannt. Wie ernst er die Ankündigung meint, blieb offen.

Der Kampfsportler Conor McGregor ist erneut festgenommen worden. Zuvor hatte er das Handy eines Bewunderers vorsätzlich zerstört.  

Tom Brady und die New England Patriots haben es wieder geschafft. Der Star-Quarterback führt sein Team zum sechsten Super-Bowl-Sieg. Die unterlegenen Los Angeles Rams um Spielmacher Jared Goff sind auf der größten Football-Bühne überfordert.

Mann gegen Mann ist er eine Maschine, doch außerhalb des Rings wird Conor McGregor sein Temperament immer wieder zum Verhängnis. Nun attackierte der UFC-Kämpfer gemeinsam mit seiner Entourage den Bus eines Rivalen und muss mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

US-Boxer Floyd Mayweather hat auch den 50. Profikampf seiner Karriere gewonnen. Der 40-Jährige besiegte in Las Vegas den irischen Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor in ...

Es wird das vielleicht größte Sport-Spektakel des Jahres 2017. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (etwa 3 Uhr deutscher Zeit) treffen in Las Vegas Floyd Mayweather jr. und Conor McGregor aufeinander. Das Besondere an diesem Fight: Die Kontrahenten üben eigentlich unterschiedliche Kampfsportarten aus.

Dennis Siver kämpfte 2015 in der UFC gegen Conor McGregor. Vor dem Megafight gegen Floyd Mayweather jr. spricht Siver über seine Erfahrungen mit dem irischen Exzentriker und wägt dessen Chancen im Boxring ab.

Wenn am 26. August in Las Vegas Floyd Mayweather und Conor McGregor in den Boxring steigen, wird mehr Geld fließen als je zuvor. Zuletzt teilten Box- und UFC-Champion schon mal verbal aus. Sportlich hat der Kampf allerdings kaum einen Wert.

Im Gegensatz zu Madonnas Gesicht wirken die Hände alt und schrumpelig.

UFC-Superstar Conor McGregor hielt sich selbst lange zeit für unbesiegbar. Nach seinem Aufstieg um gleich zwei Gewichtsklassen kassiert der exzentrische Ire gegen Nate Diaz jedoch seine erste Niederlage.