Meghan Markles Hairstylist hat aus dem Nähkästchen geplaudert: So lief der Hochzeitsmorgen mit der frisch gebackenen Herzogin von Sussex.

Kaum ein Mann war am Morgen der royalen Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry so nah an der Braut wie er: Friseur Serge Normant. Der Franzose gilt als einer der Top-Friseure der Modeszene, stylte schon Stars wie Julia Roberts, Sarah Jessica Parker, Sofia Vergara, Blake Lively, Julianne Moore, Katy Perry und Elizabeth Hurley.

Ein surreales Erlebnis

Dass er aber die Haare von Meghan Markle, der Herzogin von Sussex, am Tag ihrer Hochzeit frisieren durfte, kann der Star-Friseur auch Tage nach dem royalen Spektakel kaum fassen.

In einem Interview kurz nach der Hochzeit, "Daily Mail" zeigt das Gespräch als Video, verriet er: "Es ist surreal." Erst zu Hause werde er wohl alles realisieren.

So war der Hochzeitsmorgen mit Meghan Markle

Wirklich aufgeregt sei Meghan am Morgen ihrer Hochzeit nicht gewesen. "Sie war sehr glücklich. Es war ein wunderschöner Morgen. Der perfekte Morgen, um zu heiraten." Die Braut sei sehr ruhig gewesen, man habe viel miteinander geredet.

Trotz der großen Freude über diesen einzigartigen Job, habe er sich beeilt. Lediglich 45 Minuten brauchte er für den "Messy Bun", den locker zusammengesteckten Dutt, den Meghan auch in der Vergangenheit schon oft getragen hatte. Diesen habe er mit ganz normalen Spangen aus dem Supermarkt kreiert.

Bildergalerie starten

Zoë Kravitz, Emma Stone, Lena Meyer-Landrut und Co.: Diese Frauen werden im Jahr 2018 eine ganz besondere Rolle spielen.

Zoë Kravitz, Emma Stone oder Lena Meyer-Landrut: Von diesen Frauen werden wir 2018 noch einiges hören


© top.de