• Michelle Hunziker sieht sich nach einigen Gesten in einer italienischen TV-Sendung Rassismusvorwürfen ausgesetzt.
  • Die Moderatorin bittet nun um Entschuldigung – mit einem Posting und in einem einminütigen Video bei Instagram.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Michelle Hunziker gilt als angesehener Teil der TV-Unterhaltungsbranche, doch nun wird ihr und einem TV-Kollegen Rassismus vorgeworfen.

Grund ist ein Auftritt in der italienischen Satire-Show "Striscia la Notizia", bei der Hunziker und Gerry Scotti, ein ehemaliges Mitglied des italienischen Parlaments, ihre Augen mit den Fingern in die Länge zogen und dazu beim Sprechen das R rollten.

Das Portal "Diet Prada" veröffentlichte auf Instagram die TV-Szenen und zeigte einen weiteren Post, den Hunziker in der Vergangenheit in ihrer Instagram-Story teilte. Darin zu sehen: Einer der Hunde der 44-Jährigen, der mit zusammengekniffenen Augen daliegt. "Guten Morgen von meinem nackten Baby, das die Sonne liebt und wie ein Chinese aussieht", schrieb das Model dazu.

Dazu zitiert "Diet Prada" den Autor Louis Pisano, der die TV-Sendung und deren Beteiligte hart kritisiert. Er weist darauf hin, dass es vor rund einer Woche in der Show schon einmal einen Rassismus-Vorfall gegeben habe - in einem Sketch, über den sich Hunziker und Scotti prächtig amüsiert hätten.

Michelle Hunziker: "Ich war naiv"

Vorwürfe, auf die Michelle Hunziker nun auf ihrem Instagram-Account mit einem einminütigen Video reagiert, das sie mit "meine Entschuldigung" betitelt hat. Sie halte ihre Töchter stets dazu an, sich beieinander zu entschuldigen. Deshalb sei klar, dass sie sich nun auch entschuldige, so Hunziker in dem Clip.

"Ich entschuldige mich, wenn ich irgendjemanden verletzt habe. Und mir ist klar geworden, dass wir in einer Zeit leben, in der die Menschen empfindlich sind, was ihre Rechte angeht. Ich war naiv", so das Model weiter. Glücklicherweise entstehe gerade eine neue "inklusivere Welt", zu der Hunziker dazugehören wolle.

"Stereotypen schleichen sich einfach in deinen Alltag ein, ohne dass du überhaupt merkst, dass sie da sind, oder dass sie für jemanden schmerzhaft sein könnten", erklärt sie weiter. Es gelte aus solchen Vorfällen zu lernen. "Bitte kein Hass. Wir machen alle Fehler", so Hunziker.

Viele User lehnen Hunzikers Entschuldigung ab

Im Posting zum Clip lässt Hunziker wissen, wie zutiefst leid ihr das alles tue. Sie setze sich für positive Veränderungen ein und sei schon immer gegen jede Art von Diskriminierung gewesen. Es folgt: "Danke, dass ihr mich zur Rechenschaft gezogen habt, 'Diet Prada'"

Die Kommentierenden sehen Hunzikers Entschuldigung kritisch. Sie fragen sich etwa, ob die Moderatorin überhaupt verstanden habe, was sie falsch gemacht hat, ob dieses Posting alles gewesen sein soll oder nehmen an, dass Hunziker sich nur entschuldige, weil das Ganze viral gegangen sei. Stimmen wie "Wir machen alle mal Fehler" sind deutlich in der Unterzahl.   © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Michelle Hunziker: Sie strahlt mit Sonnenschein Celeste um die Wette

Michelle Hunziker strahlt mit Tochter Celeste um die Wette

Michelle Hunziker und ihre jüngste Tochter Celeste sind ein Mutter-Tochtergespann wie aus dem Bilderbuch. Auf Instagram teilte die Moderatorin jetzt ein Selfie der beiden und darauf strahlen sie um die Wette.