Miley Cyrus (24) und Liam Hemsworth (27) scheinen die Hochzeitsvorbereitungen nicht unbedingt zu genießen – sie sollen sich heftig gestritten haben.

Wenn man Vermögen in Millionenhöhe hat, ist es ganz ratsam, vor einer Hochzeit einen Ehevertrag aufzusetzen. Das dachte sich wohl auch die mittlerweile doch ganz schön erwachsen gewordene Miley Cyrus und präsentierte ihrem Liebsten Liam Hemsworth so ein Dokument.

Doch dieses höchst unromantische Zeugnis menschlichen Pragmatismus kann in mancher Paarbeziehung schon mal für Krach sorgen. Und das tat es dann auch. Wie ein Insider der australischen "OK" berichtete, war Liam zutiefst beleidigt.

Explosiver Streit

"Es wurde ein explosiver Streit ...", heißt es von Seiten eines Insiders. Das Ganze endete schließlich mit "Schreien und Tränen", zitiert das Magazin weiter. "Miley erzählte ihren Freunden, dass Liam rasend wurde."

Normalerweise führen die beiden wohl wirklich eine Bilderbuch-Beziehung und brüllen sich niemals an. Diesmal war es allerdings so schlimm, dass Miley sogar dachte, Liam würde die Beziehung beenden. So weit kommt es nach den ganzen Auf und Abs, die die beiden schon hinter sich haben, hoffentlich aber nicht!

Vor drei Tagen noch hatte Liam ein Bild von sich und Miley in entspannt-liebevoller Pose auf Instagram gepostet.

"Business ist Business"

Mittlerweile kommentieren seine Fans daneben die neuesten News. Die Fans sind sich größtenteils einig: "Unterschreib diesen Ehevertrag Liam. Business ist Business. Du würdest dasselbe tun, wenn es umgekehrt wäre", heißt es dort etwa.

Miley hat als Sängerin und Schauspielerin eine beispiellose Karriere hinter sich und wurde schon 2014 vom "Forbes"-Magazin zu den bestbezahltesten Frauen der Welt gezählt. (mia)


  © top.de