Nach sieben Jahren hat sich Natascha Ochsenknecht (52) jetzt von ihrem Freund, dem Fußball-Spieler Umut Kekilli (32), getrennt. Auf Facebook verkündete sie das Liebes-Aus.

Als sie sich 2014 zum ersten Mal trennten, waren Fans und Familie geschockt. Denn obwohl Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli satte 20 Jahre auseinander sind, haben sie irgendwie trotzdem perfekt zusammen gepasst. Fanden offenbar auch die beiden und gaben sich 2015 eine zweite Chance.

Trennung statt Hochzeit

Sogar von Hochzeit war die Rede, doch anstelle eines Rings an Nataschas Finger, glänzte Umut immer öfter durch Abwesenheit bei öffentlichen Veranstaltungen. Den Grund dafür lieferte das Ex-Model, das momentan dem Beauty-Wahn verfallen ist, jetzt selbst!

Auf Facebook eröffnete sie ihren Fans, dass sie und der türkische Fußballer getrennte Wege gehen. "Wie manche schon seit einiger Zeit bemerkt haben, ist seit langem kein Foto von Umut und mir gepostet worden. Es ging auf und ab, wie das manchmal in Beziehungen so ist. Ich habe versucht, mich neutral zu verhalten und zu schauen, wohin alles führen wird. Unsere räumliche Distanz hat leider dem Ganzen nicht gut getan und deshalb habe ich mich für einen anderen Weg entschieden."

Wie lange das Paar schon getrennt ist, hat die dreifache Mutter nicht verraten. Ebenso wenig, warum sie ausgerechnet jetzt mit der Sprache herausgerückt ist. Auf ihrer Halloween-Party im Berliner Dungeon am 28. Oktober war von Trennung nämlich noch keine Rede. Umuts Abwesenheit erklärte die 52-Jährige gegenüber Bunte.de profimäßig mit seinem neuen, seriöseren Job. "Da kommen öffentliche Auftritte eben manchmal nicht mehr gut an. Aber das ist ok", so Natascha.

Liebescomeback? Nicht ausgeschlossen!

Die Entfernung zwischen den Wohnorten war offenbar einfach zu groß. Während sie in Berlin lebt, spielt der Profi-Kicker in der Türkei für Konyaspor Fußball. Ob es diesmal eine endgültge Trennung ist, wird sich zeigen. Ihren Fans macht das Ex-Model in ihrem Facebook-Post dann aber doch noch ein kleines bisschen Hoffnung auf ein mögliches Liebescomeback. Bezogen auf den neuen Weg, den sie eingeschlagen hat, erklärte sie: "Allerdings weiß man nie, wie es wirklich endet. Die Zeit wird es zeigen. Wahre Liebe siegt am Ende immer!" Wie recht sie hat ...   © top.de