Am Samstag musste Ozzy Osbourne ein Konzert im kalifornischen Mountain View absagen. Der Grund: Er hatte sich eine böse Infektion an der rechten Hand eingefangen und musste notoperiert werden. Jetzt postete der Rocker ein Instagram-Bild aus dem Krankenbett und schleckt darauf genüsslich ein Eis.

Mehr Promi-News gibt es hier

Vergangenen Samstag gab es schlechte Nachrichten für alle Fans von Ozzy Osbourne. Der Rocksänger musste eines seiner Konzerte in Kalifornien absagen und sich in einem Krankenhaus in Los Angeles notoperieren lassen.

Noch am gleichen Tag postete er ein Bild auf Instagram und hielt seine dick verbundene rechte Hand in die Kamera.

''Eiscreme hilft''

Doch trotz einer Absage im Zuge seiner ''NO MORE TOURS 2''-Nordamerika-Konzerte und der OP ging es dem 69-Jährigen bereits am Sonntag wieder deutlich besser.

Auf einem neuen Bild ist seine verletzte Hand zwar noch dick verbunden, doch der Rocker isst mit links genüsslich ein Eis. Und wenn schon im Krankenhaus, dann möglichst stilvoll: Die Fingernägel sind ganz à la Ozzy Osbourne schwarz lackiert.

''Ich fühle mich nach der Operation besser. Eiscreme hilft'', kommentiert er den Schnappschuss. Zahlreiche Fans wünschen ihrem Idol gute Besserung.

Das ausgefallene Konzert soll am 16. Oktober nachgeholt werden, bereits am 9. Oktober will der Musiker wieder auf der Bühne stehen. (nas)  © spot on news