Geschlecht und Namen will er nicht verraten, doch über den Alltag mit seinen Drillingen plaudert Pharrell Williams gerne.

Es war eine Überraschung, als Pharrell Williams (44) im Januar bekannt gab, dass seine Frau Helen Lasichanh (36) Drillinge bekommen hat. Seitdem genießt der Rapper sein Familienglück für sich. Weder Namen noch Geschlechter der Babys sind bekannt.

"Wie am Fließband"

Als Gast in der "Tonight Show" von Jimmy Fallon (42) plauderte der "Happy"-Sänger dann aber doch amüsiert aus dem Nähkästchen. "Es ist wie am Fließband", gesteht er und stellte bildlich nach, wie er alle drei Babys füttern, wickeln und beim Bäuerchen machen unterstützen muss.

Süße Schwärmerei

Auf die Feststellung von Jimmy Fallon, dass es doch nichts größeres als Kinder gäbe, gerät der Musiker regelrecht ins Schwärmen über das Wunder der Geburt: "Meine Frau hat diese Babys ausgetragen. Sie sind alle gesund und munter. Oh man, ich kann nicht oft genug über Frauen und ihre Bürden sprechen. Meine Frau ist alles für mich! Ich liebe dich, Baby! Sie ist die Beste."

Kein Wunder, dass er dafür jede Menge Applaus erntet. Doch das war noch nicht alles, was Pharrell über sein neues Leben als Drillings-Vater zu berichten hat. "Sie stimmen sich ab. Erst weint eins, dann zwei und dann drei. Es ist verrückt. Kettenreaktion ist ein großes Ding in meinem Haus."

Kleiner Architekt

Einer, der dabei nicht zu kurz kommen darf, ist Söhnchen Rocket (8). Doch der scheint sich laut seinem Vater sehr gut allein beschäftigen zu können. "Rocket interessiert sich momentan für Architektur, was uns sehr freut. Er spielt die ganze Zeit Minecraft. So viel, dass wir uns schon Sorgen machen. Er baut dort die großartigsten Häuser. Architekten haben schon gesagt, dass sie sie gern nachbauen würden. Er baut nämlich moderne Häuser und sagt dann 'Dad, das ist modern, das ist ein modernes Strandhaus'", verrät Pharrell stolz.

Wenn die Drillinge größer sind und mehr Platz brauchen, kann der Kleine ja bald das neue Haus der Familie designen ...


  © top.de