Ihre Beziehung zum Profi-Fußballer Loris Karius macht Sophia Thomalla neuerdings zur Spielerfrau. Mit ihrem neuen Titel hat die 29-Jährige aber kein Problem. Im Gegenteil: Sie nimmt ihn mit Humor.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Während Sophia Thomalla in der Vergangenheit vorwiegend Rocker wie Rammstein-Frontmann Till Lindemann oder Bush-Sänger Gavin Rossdale datete, hat sie mit Loris Karius nun den ersten Profi-Sportler an ihrer Seite.

Die Beziehung zum Torwart von Beşiktaş Istanbul beschert dem Model aber nicht nur Glücksgefühle, sondern auch den Titel "Spielerfrau". Damit hat Sophia Thomalla aber keine Probleme, wie sie nun im Interview mit RTL verriet.

"Man muss ja, Gott sei Dank, gar keinen Ansprüchen gerecht werden - als Spielerfrau, sag ich mal so. Die Erwartungen sind so niedrig, die erfülle ich eh", erklärte Sophia Thomalla im Gespräch mit dem Sender. Und: "Es hassen nur die Frauen, 'Spielerfrau' genannt zu werden, die wissen, dass sie nicht mehr sind als das!"

Freunde nehmen Sophia Thomalla aufs Korn

Von ihrem Freundeskreis wurde Sophia Thomalla wegen ihres neuen Titels auch schon ordentlich auf die Schippe genommen. Die Tochter von Simone Thomalla erzählte nämlich auch: "Ich habe eine Silvesterparty geschmissen und zwei meiner engsten Freunde haben mir einen Tischkicker geschenkt und drauf geschrieben: 'Für unsere liebste Spielerfrau.'"

Ende 2018 ging Sophia Thomalla mit ihrer Beziehung zu Torwart Loris Karius an die Öffentlichkeit. Nach ersten Paparazzi-Aufnahmen bestätigte die Moderatorin ihr neues Liebesglück Mitte Januar offiziell in der "NDR Talk Show" von Barbara Schöneberger.  © 1&1 Mail & Media / CF

Liebes-Posts mit Loris Karius: Sophia Thomalla hält es für richtig

Sophia Thomalla erklärt, warum sie plötzlich Pärchen-Bilder mit ihrem neuen Freund postet. Das hängt alles immer von ihrem Gemütszustand ab und sie postet nur, was sie für richtig hält.