Im Jahr 2003 wurde Roy Horn auf der Bühne von seinem weißen Tiger Montecore attackiert. Ein Schock für alle Siegfried-und-Roy-Fans. Nun stellt sein treuer Weggefährte Siegfried jedoch klar: Es war lediglich ein "Unfall".

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Vor 16 Jahren sollte sich das Leben von Siegfried Fischbacher und Roy Horn schlagartig verändern. Am 3. Oktober 2003 wurde Roy während einer Live-Show des Magier-Duos in Las Vegas von seinem weißen Tiger Montecore angegriffen.

Angegriffen? Dieser Behauptung widerspricht Siegfried in einem neuen Interview nun vehement. In der US-Fernsehshow "Good Morning America" nennt es der heute 80-Jährige viel eher einen "Unfall". Roy ist seit dem Vorfall teilweise gelähmt.

Siegfried und Roy: Ist das die Wahrheit?

"Der Tiger wartete auf sein Leckerli" und sei deshalb mit den Vorderpfoten auf die Schultern Roys gesprungen, beginnt Siegfried von dem verheerenden Tag zu erzählen. Als der heute 74-jährige Roy dem Tier kein Leckerli geben wollte und "Nein, nein, nein, nein" gerufen habe, hätte Montecore dies verunsichert.

Die Folge: Der weiße Tiger packte den Magier am Hals und zerrte ihn von der Bühne. Ungezähmte Fleischeslust will Siegfried hinter der Attacke nicht erkennen. "Wenn ein Tiger dich wirklich attackieren wollte, würde er nur zwei Sekunden brauchen und es wäre vorbei", lauten seine Worte.

Tierpfleger erhebt Vorwürfe

Grund für das Gespräch waren Anschuldigungen von Chris Lawrence, einem ehemaligen Mitarbeiter des Magier-Duos und Pfleger der Tiere. Er meinte gegenüber "The Hollywood Reporter", dass Roy sich während des Auftritts "nachlässig" verhalten habe, indem er die übliche Prozedur missachtet hätte.

Anstatt den Tiger wie gewohnt im Kreis über die Bühne zu führen, hätte der heute 74-Jährige das Tier zurückgedrückt und es somit verwirrt. Siegfried möchte von dieser Version des Vorfalls jedoch nichts hören. "Ich weiß nicht, warum er das erzählt", sagt er bei "Good Morning America" und unterstellt dem Mann, "schon immer viele Probleme in seinem Leben" gehabt zu haben. (cos)  © spot on news

Süße Raubkatze trinkt aus Flasche: Sibirischer Tiger in Park geboren

Vor wenigen Wochen kam im Freizeitpark "Six Flags Great Adventure" in New Jersey ein Sibirischer Tiger auf die Welt. Carli wirkt im Moment noch wie eine süße Hauskatze - irgendwann wird das Weibchen aber mächtige 225 Kilogramm wiegen.