Joachim Llambi

Joachim Llambi ‐ Steckbrief

Name Joachim Llambi
Beruf Reality / Casting, Moderator, Sachbuchautor, Tänzer
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Duisburg / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Spanien
Größe 180 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links www.llambi.de

Joachim Llambi ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Viele kennen Joachim Llambi nur als Juror von "Let's Dance" - dabei hat er nicht nur eine Karriere als Profitänzer hinter sich, sondern er ist auch noch Börsenmakler.

Joachim Llambis Steckbrief beginnt 1964 im Ruhrpott, genauer gesagt in Duisburg, wo der Halbspanier auch aufwächst. Schon während seiner Schulzeit zeigt sich der spätere Profitänzer als begeisterter Sportler: Er spielt Hockey, Tennis, Wasserball und Fußball. Die Verbindung zu seiner Heimatstadt zeigt sich bei Joachim Llambi heute noch in Form seiner Anhängerschaft für den MSV Duisburg. Nach dem Abitur im Jahr 1985 beginnt er eine Ausbildung zum Bankkaufmann, wechselt Ende der Achtziger Jahre als Aktienmakler an die Düsseldorfer Börse. Zwischen 1997 und 2012 arbeitet er an der Frankfurter Börse und macht sich als Wertpapierhändler selbstständig.

Das Tanzen entdeckt der "Let's Dance"-Juror schon mit 17 Jahren für sich. Er besucht die ersten Kurse und seine Karriere als Profi-Tänzer nimmt seinen Lauf. 1989 folgt der Wechsel von den Amateuren zu den Profis, er nimmt an Europameisterschaften und Weltmeisterschaften teil. Nach seiner aktiven Laufbahn als Tänzer folgen Tätigkeiten als Wertungsrichter bei unterschiedlichsten Turnieren, Joachim Llambi wird Medienbeauftragter des Deutschen Professional Tanzsportverbandes. Seit 2006 sitzt er in der Jury der RTL-Tanzshow "Let's Dance", in der Promis zusammen mit Profitänzern um den Sieg wetteifern, und macht sich dort als gnadenloser Bewerter einen Namen. Ab September 2015 ist er Jury-Mitglied der neuen RTL-Tanzshow "Stepping Out" und darf reisen - als Moderator der neuen RTL-Reihe "Der Reisechecker". Joachim Llambi ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Joachim Llambi ‐ alle News

"Let’s Dance" hat einen neuen Dancing Star: Ingolf Lück hat sich im Finale der Tanzshow gegen Barbara Meier und Judith Williams durchgesetzt und wird damit Nachfolger vom letztjährigen Gewinner Gil Ofarim. Dabei fallen sogar zwei Rekorde der Sendung.

Joachim Llambi ist bekannt für seine harten Urteile bei der RTL Tanzshow "Let's Dance". Jetzt aber nennt er seine beiden Favoritinnen.

Wieder einmal schießen "DSDS"-Juror Dieter Bohlen und "Let's Dance" Juror Joachim Llambi gegeneinader.

Ella … wer? Carolin … hö? Und was für ein Mousse? Nicht jeder dürfte die neuen DSDS-Juroren neben Dieter Bohlen kennen. Wir stellen Ihnen die drei Neuen bei "Deutschland sucht den Superstar" vor: Ella Endlich, Carolin Niemczyk und Mousse T.

Musiker Gil Ofarim setzt sich im Finale der RTL-Show gegen Vanessa Mai und Angelina Kirsch durch. Alle drei sind "unglaublich dankbar". Der Twitter-Gemeinde wiederum hat es ein anderer Auftritt angetan.

Für Gil Ofarim haben sich die anstrengenden Wochen gelohnt: Er hat sich gegen seine Konkurrentinnen Vanessa Mai und Angelina Kirsch durchgesetzt und ist der neue "Dancing Star". Wir haben die Show von RTL für Sie im Ticker begleitet.

Die Kandidaten von "Let's Dance" haben anstrengende Wochen hinter sich. Vanessa Mai, Angelina Kirsch und Gil Ofarim konnten sich gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen. Am Ende haben Gil und seine Tanzpartnerin Ekaterina das Rennen gemacht.

Vanessa Mai, Angelina Kirsch und Gil Ofarim stehen im Finale von "Let's Dance" 2017. Wer hat die besten Chancen auf den Titel "Dancing Star" 2017? Wir machen den Final-Check!

Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von schlechten Eltern.

Faisal Kawusi ist bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" am Freitagabend ausgeschieden. Zum Viertelfinale traten diesmal fünf Paare gegeneinander an. 

Joey Heindle brennt seine Unterhosen ab, Joachim Llambi taumelt über ein Hausdach - in "Crash Test Promis" versucht RTL Wissensshow und Dschungelcamp zu verbinden. Aber warum muss das nur so öde sein?

Es fließen viele Tränen und viel Schweiß: Im vierstündigen "Let's Dance"-Finale treten drei Promi-Frauen gegeneinander an. Die Siegerin überzeugt Jury und Zuschauer gleichermaßen.

"Let's Dance" 2016 geht am Freitag in sein großes Finale. Drei Kandidatinnen kämpfen in der RTL-Show noch um den Titel des "Dancing Stars": Sarah Lombardi, Victoria Swarovski und Jana Pallaske. Wir haben uns die Chancen der Damen mal genauer angeschaut und wollen am Ende auch von Ihnen wissen, wer das Rennen machen soll.

"Bad Hair Day" bei Daniel Hartwich: Der sonst so frech gestlyte "Let's Dance"-Moderator präsentierte sich in der ersten Folge mit einer arg uninspirierten Frisur. Es ist nicht das erste Mal, dass er sich deswegen Spott anhören muss.

Bei der letzten Staffel gewann Hans Sarpei, und auch dieses Mal ist mit "Icke" Häßler wieder ein Ex-Fußballprofi dabei. 14 Prominente wagen sich aufs Parkett und wollen der ...

Der FC Bayern hat im Achtelfinale der Champions League bei Juventus Turin den Sieg verschenkt. Der FCB spielte lange Zeit stark auf, doch Juve wurde immer besser und kam in der zweiten Halbzeit sogar noch zum Ausgleich. Der Ticker zum Spiel in der Nachlese.

Wirbelt Angelique Kerber bald über das Tanzparkett statt über den Tennis-Court? Wenn es nach den "Let's Dance"-Juroren geht, wäre die frischgebackene Grand-Slam-Gewinnerin die ideale Kandidatin.

Tanz-Juror Joachim Llambi hat einen neuen Job. Er testet jetzt nicht mehr die Samba-Qualitäten von Promis, sondern Urlaubsfallen. Doch was eine Mischung aus Information und Entertainment sein sollte, erlebt schon vom Check-In an eine Bruchlandung.

Mit seiner neuen Tanzshow "Stepping Out" lässt RTL wieder eine Kleinbusladung C-Promis die Hüften kreisen. Doch während Fernsehkoch Björn Freitag in der Auftaktfolge wie ein betäubter Bär über das Parkett taumelt und Mario Basler Beamten-Mikado spielt, nutzt ein Paar die Show zur Beziehungstherapie.

Man kann es sich kaum vorstellen, aber: Carmen Geiss räkelt sich am Freitagabend bei "Let's Dance" derart lasziv auf dem Tanzparkett, dass sich darüber die Juroren Motsi Mabuse und Joachim Llambi in die Haare kriegen. Aber der Reihe nach.

Auch die fünfte Ausgabe von "Let's Dance 2014" enttäuscht nicht: Für ihr Publikum legen sich die Stars auf und neben dem Parkett mächtig ins Zeug. Larissa Marolt weint nach ihrem Auftritt hemmungslos und Alexander Klaws strippt.

Die vierte Liveshow von "Let's Dance" steckt voller Überraschungen: Carmen Geiss verwandelt sich von Kopf bis Fuß in Bollywood, Larissa Marolt kämpft mit einem Handicap und Bernhard Brink tanzt so schauderhaft, dass er die Jury in einen "Schockzustand" versetzt.

Das Thema der dritten Folge "Let's Dance 2014" hieß "TV-Hits" und inspirierte die Kandidatenpaare zu höchst unterschiedlichen Performances: Bei den Tanzstilen war von Rumba bis Quickstep alles dabei, und auch die Leistungen variierten extrem. Zuletzt schieden sich dann noch an der Darbietung von Schlagerstar Bernhard Brink die Geister.

Premiere bei der siebten Staffel von "Let´s Dance": Langsamer Walzer, Rumba und Foxtrott war gestern, heute wird Contemporary getanzt. Der Ausdruckstanz hat keine festen Regeln, ist frei und voller Emotion. Das kommt Larissa Marolt natürlich entgegen. Mit ihrem Auftritt kann sie die Jury überzeugen. Weniger überzeugend hingegen ist die Darbietung von Cindy Berger. Für sie ist "Let´s Dance" vorbei.

Schluss für den Ex-Bachelor: Paul Janke konnte bei "Let's Dance" am Freitagabend weder die Jury noch das Publikum überzeugen und flog raus. Damit stehen die Finalisten der Promi-Tanzshow fest.

Sie legte den besten Auftritt seit langem hin und dennoch hat es nicht gereicht: Simone Ballack flog am Freitagabend bei "Let's Dance" raus. Damit stehen die drei Halbfinalisten fest.

"Let's Dance" präsentierte gestern einen klassischen Abend mit Wiener Walzer und Paso Doble. Juror Jorge erlebte "magische Momente", Joachim Llambi schwärmte von den Männern in dieser Staffel und bei Manuela Wisbeck flossen die Tränen.

"Let's Dance" sorgte wieder für einen hervorragenden Tanzabend bei RTL. Marijke Amado hatte Fußschmerzen, Jürgen Milski war eine "mittlere Katastrophe" und Sila Sahin verzauberte erneut die Jury.

Die RTL-Tanzshow "Let's Dance" startete am Freitag in eine neue Runde. Gülcan Kamps schied mit ihrem Cha Cha Cha als erste Kandidatin aus.

Es ist wieder soweit: "Let´s Dance" geht in die bereits sechste Runde. Wir sind gespannt auf die neuen Kandidaten und ihre tänzerischen Qualitäten. Was die diesjährige Jury kann - bestehend aus Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi - das können wir schon lange. Deshalb haben wir uns die Kandidaten einmal genauer angeschaut und auf Herz und Nieren überprüft.

Das Halbfinale bei "Let's Dance" steht: Magdalena Brzeska empfiehlt sich mit einer Fabelleistung als potenzielle Gewinnerin der Show, Rebecca Mir reicht ein Unterhöschen zum Einzug in die nächste Runde und Heino muss die schlüpfrigen Outfits von Stefanie Hertel weiter ertragen. Nur Joana Zimmer kann die Tanzschuhe ab sofort wieder im Regal verstauen.

Diesmal stand bei "Let's Dance" alles im Zeichen des legendären Tanzfilms "Dirty Dancing". Vor allem bei den weiblichen Promi-Tänzern stieß das Motto auf helle Begeisterung. Doch bei der Show selbst wollte einfach keine Stimmung aufkommen.

RTL-Tanzshow "Let's Dance" fordert sein nächstes Opfer. Vor allem Chef-Juror Llambi hatte viel am Quickstep des Ex-Mannes von Sarah Connor zu meckern.

Zwei Stunden lang gaben die zehn Kandidatinnen auf dem Laufsteg alles - aber am Ende konnte es nur eine Siegerin geben: Yassi Hahn aus Berlin ist die neue Miss Internet 2012.

Der Rapper würde sehr gerne neben Dieter Bohlen als Juror fungieren.